Klare Vorzeichen für nächstes Jahr. Alexander Wastl, über die Formkurven unserer Gebietsligisten.

Von Alexander Wastl. Erstellt am 07. Juni 2017 (05:00)

Die Gebietsligasaison biegt in die Zielgerade ein und für die Bezirksvertreter geht es eigentlich nur mehr um einen versöhnlichen Abschluss.

Mit dem SC Ortmann steht der Meister bereits fest und auch den Abstiegskampf kennen der BAC und Trumau nur vom Hörensagen. Dass beide Teams nicht mehr in die Gefahrenzone schlitterten, hat aber sehr unterschiedliche Gründe.

Casino Baden „lebt“ etwa nach wie vor vom starken Herbst, den man als Drittplatzierter beenden konnte. Auch im Frühjahr schwebte die Jank-Elf zunächst auf der Erfolgswelle. Nach drei Siegen in Folge zum Auftakt, war der Abstieg endgültig kein Thema mehr  – dann folgte aber der Einbruch.

Dass man wichtige Stammkräfte wie Zehenthofer oder Wurglitsch in der Winterpause abgab, machte sich mehr und mehr negativ bemerkbar. Seit 7. April gab es keinen Sieg mehr.
Das genaue Gegenteil ist in Trumau der Fall – obwohl auch dort Leistungsträger gingen. Der Hareter-Truppe geht im Frühjahr alles auf – Platz zwei in der Rückrundentabelle. Auch wenn diese Saison quasi gelaufen ist, so sind die Vorzeichen für das nächste Jahr klar.

Trumau kann entspannt in die Zukunft blicken. Der BAC muss aber etwas ändern, sonst wird man grobe Probleme bekommen.