Noch wenig bewirkt

über den anhaltenden Unmut über das Parkkonzept.

Andreas Fussi
Andreas Fussi Erstellt am 13. Oktober 2021 | 05:56

Der öffentliche Protest gegen das neue Badener Parkraumkonzept nimmt weiter Fahrt auf. Die Unternehmer der Stadt stecken viel Energie in ihre Petition und können dabei auf den Rückhalt durch die Wirtschaftskammer zählen. Bis 16. Oktober werden noch Unterschriften gesammelt. Parallel läuft eine private Initiative.

Das die zuständige Wirtschaftsstadträtin Carmen Jeitler-Cincelli (ÖVP) bislang kaum in Erscheinung trat, wurde ihr von vielen Unternehmern übel genommen. Das ist nun vorbei. Im NÖN-Interview geht die Nationalratsabgeordnete und stellvertretende Generalsekretärin des Österreichischen Wirtschaftsbundes hart mit dem Konzept und seiner Entstehung ins Gericht. Sie fordert rasche Adaptierungen, lobt dabei gleichzeitig den Bürgermeister für seine Bereitschaft, Anpassungen durchführen zu wollen.

Dass es Änderungen braucht, steht fest. Außer viel Unmut hat das Konzept bislang wenig bewirkt.