Novak will es noch einmal wissen

Erstellt am 11. Jänner 2023 | 02:32
Lesezeit: 2 Min
über Tennisprofi Dennis Novak, für den das Jahr 2023 perfekt begann.

Das Jahr 2022 war für Dennis Novak sportlich verkorkst. Der Pottendorfer purzelte aus den ersten 180 der Weltrangliste. Es schien fast so als würde sich der 29-Jährige langsam von der Tennis-Weltbühne verabschieden. Davon will der Jung-Papa aber noch nichts wissen, schuftete in der Vorbereitung hart wie lange nicht. In Thailand belohnte er sich prompt mit seinem dritten Turniersieg bei einem Challenger.

Novak hat Blut geleckt. In der Vergangenheit betonte er, dass er sich die Top 50 der Weltrangliste zutraut. Und dieser Gedanke ist immer noch da. Anders ist es nicht zu erklären, dass Novak auf die Quali bei den Australian Open verzichtet und lieber bei kleineren Turnieren Punkte und Selbstvertrauen für die weitere Saison sammelt. Gelingt das, dann steht Novak schnell auch wieder unter den Top 100 und dort gehört er zumindest hin.

Mit Mein NÖN.at kannst du viele weitere spannende Artikel lesen.

Jetzt registrieren