Upgrade für den Kasten

Erstellt am 19. Januar 2022 | 02:30
Lesezeit: 2 Min
über Traiskirchens neuen Hoffnungsträger.

Ein interessanter Transfer ploppte vergangene Woche in Traiskirchen auf: Tormann Ivan Kardum. Die Verpflichtung einer neuen Nummer eins überraschte. Zwar war Traiskirchen auf dieser Position nicht hochklassig besetzt, hatte mit Dominik Krischke und Michael Stöckl aber zwei ebenbürtige Einser, die nun ihre Felle im Kampf ums Leiberl davon schwimmen sehen. Kein Wunder, dass sich Krischke Richtung Burgenlandliga und Parndorf verabschiedete.

Traiskirchen muss somit zwischen den Pfosten nochmals nachbessern, zumindest ein junger ambitionierter Keeper für die KM II muss her. Trotzdem: Wenn ein Tormann mit Europacup-Erfahrung in den finanziellen Rahmen passt, muss ein Regionalligist zugreifen, vor allem, weil die T-Frage in Traiskirchen in der Vergangenheit immer wieder mal ein neuralgischer Punkt war. Kardum muss nun liefern und auch der erwartete Leistungsträger werden.