Zeitpunkt bleibt umstritten. Über die Beauftragung von drei Studien in Baden.

Von Andreas Fussi. Erstellt am 05. August 2020 (03:45)

Die Gemeinden müssen infolge der Covid-19-Pandemie sparen. Da verwundert die freitägige Ankündigung der Badener Stadtführung, dass am Dienstag (nach Redaktionsschluss) im Stadtrat gleich drei unterschiedliche Studien in Auftrag gegeben werden. Insgesamt sind dafür über 160.000 Euro vorgesehen. Mit dem Geld hätte der von der Bürgerliste vorgeschlagene Pop-Up-Eislaufplatz um jährliche 15.000 Euro viele Jahre finanziert werden können.

Aber Bürgermeister Stefan Szirucsek von der ÖVP und Vizebürgermeisterin Helga Krismer von den Grünen sehen die drei Studien als eine Investition in die Zukunft Badens. Das ist ihr legitimes Recht. Parkraum-Überlegungen sind bestimmt sinnvoll. Beim Thema Frauenmuseum scheiden sich zwar die Geister, aber auch hier ist es gut, eine Ideengrundlage zu haben. Und die Vereins-Studie solle letztlich den vielen Vereinen in der Stadt zugutekommen.

Ob die Entscheidung für die Studien zum richtigen Zeitpunkt fällt, ist aber zu hinterfragen.