Mehr Rad und weniger Auto

Erstellt am 13. Juli 2022 | 04:32
Lesezeit: 2 Min
Über die viel zitierte Mobilitätswende am Beispiel der Helenental-Radwege.

Mobilität wird immer wichtiger. Dessen ist sich auch das Land Niederösterreich bewusst und setzt aktuell verstärkt auf die sogenannte Mobilitätswende. Kein Wunder, dass für die Smart mobil-Sommertour von Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko Baden als Veranstaltungsort für das Industrieviertel ausgewählt wurde. Denn gerade hier wurde jüngst im Gemeinderat ein Mobilitätskonzept beschlossen, das ab Herbst in Kraft treten soll.

Zur Mobilitätswende zählt auch die Reduktion des Autoverkehrs, weshalb auf den Ausbau der Radwegeinfrastruktur im Land ein großer Augenmerk gelegt wird. Im Helenental ist das verstärkt zu beobachten. In kurzer Zeit wurde neben dem Radweg von Baden nach Alland auch jener von Heiligenkreuz nach Gaaden nun fertiggestellt. Das sind wichtige Infrastrukturprojekte, die hoffentlich auch gut von der Bevölkerung angenommen werden.