Sich einbringen statt fernbleiben. Über das nötige Engagement der Wirtschaft beim Fotofestival.

Von Andreas Fussi. Erstellt am 14. Mai 2019 (03:58)

Das am 1. Juni startende Fotofestival in Baden wird immer sichtbarer – laufend werden die großformatigen Fotografien auf die öffentlichen Gebäude angebracht. Im zweiten Jahr ist das Team der Stadtgemeinde gut aufgestellt, um die enorme Logistik dahinter zu meistern.

In den Köpfen der Wirtschaftstreibenden ist das Fotofestival allerdings noch nicht ganz angekommen. Nicht anders ist es zu erklären, dass bei der angekündigten Informationsveranstaltung für die Wirtschaft nur wenige Geschäftsleute anwesend waren. Dabei wäre das eine ideale Gelegenheit gewesen, Fragen zu stellen und Anregungen mitzuteilen. Die Festivalverantwortlichen haben jedenfalls gelernt und bieten heuer ein attraktives Info-Package für die Betriebe entlang der Festivalrouten an. Außerdem lockt ein Stempelpass zum Mitmachen an. Es werden also bewusst Akzente gesetzt, um die Wirtschaft einzubinden. Jeder ist eingeladen, sich aktiv einzubringen. Im Nachhinein dann raunzen, hilft nichts.