Gute Chance für den Turnaround

Über die schwierige Situation der Traiskirchen Lions.

Alexander Wastl
Alexander Wastl Erstellt am 10. Dezember 2019 | 01:18
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Die Traiskirchen Lions erleben nicht erst seit der jüngsten Derby-Niederlage gegen Klosterneuburg schwere Tage. In den letzten acht Spielen gab es nur einen Sieg, aktuell liegen die Löwen auf Platz sieben und damit nicht auf einem der begehrten Top-Sechs-Plätze für die Platzierungsrunde.

Überraschend kommt das nicht. Denn die Überraschung lieferte man eher schon zu Saisonbeginn ab, als man zwei Siege aus den ersten drei Spielen holte. Zur Erinnerung: Traiskirchen wagte während der Ligapause einen großen Umbruch, trennte sich von langjährigen Leistungsträgern wie Benedikt Güttl oder Benedikt Danek.

Dementsprechend war jedem bewusst, dass es eine harte Saison werden würde – die Play-offs sollten aber dennoch möglich sein. Der aktuelle Trend verheißt etwas anderes – und jetzt kommen die Wochen der Wahrheit. Zunächst die schwierige Cup-Aufgabe bei Zweitligist Güssing/Jennersdorf, dann warten mit dem BC Vienna und Graz zwei direkte Konkurrenten der Lions, die aktuell noch hinter Traiskirchen liegen.

Die kommenden drei Spiele bieten den Lions eine gute – womöglich aber auch schon die letzte Chance – für den Turnaround. Gelingt dieser nicht, heißt es wohl Abstiegskampf statt Platzierungsrunde.