Mehrwert für Gesellschaft. Über soziale Aufgaben der Fußballvereine

Von Malcolm Zottl. Erstellt am 23. Dezember 2020 (02:25)

Gewinnen und verlieren steht am Fußballplatz immer im Vordergrund. Die Aufgaben im Hintergrund sind aber deutlich mannigfaltiger. Vor allem die sozialen Kompetenzen sollen das Leben im Mannschaftsverbund stärken. Eigenschaften, die gerade in Zeiten der Krise und in der Weihnachtszeit gefragt sind. Die, denen es vergleichsweise gut geht, sollen denen, die einsam, traurig oder in Not sind, helfen.

Dieser Aufgabe sind sich die gemeinnützigen Vereine bewusst. Das zeigt etwa die Expertenrunde rund um Ebreichsdorf-Trainer Skinny Maucha, die 3.000 Euro an Spenden für das Hilfswerk Baden sammelte. Das zeigt, welchen Mobilisierungsgrad der Fußball haben kann.

Aber auch vergleichsweise kleine Geste können große Wirkung haben – etwa dass Weissenbach alle Hebel in Bewegung setzt, damit der Vereinsnachwuchs zu seinen Weihnachtsgeschenken kommt oder dass Traiskirchen um den Jahreswechsel den Senioren mit einem Blumengruß eine Freude bereiten möchte. All das zeigt, welche Aufgaben Fußballer auch für die Gesellschaft erfüllen können.