Wasser marsch in der Stadt!. Über Trinkwasserbrunnen im öffentlichen Stadt-Raum.

Von Andreas Fussi. Erstellt am 13. August 2019 (03:06)

Das Badener Trinkwasser hat eine einwandfreie Wasserqualität. Generell verfügt Österreich über eines der besten Trinkwassergebiete der Welt. Warum auf Spielplätzen der Stadt bisweilen keine Trinkwasser-Infrastruktur geboten wurde, ist schleierhaft.

Gut, dass das nun erkannt wurde, und etwa beim Spielplatz in der Radetzkystraße, wo auch viele junge Leute Fußballspielen, ein Trinkwasserbrunnen errichtet wurde. Den Kindern zuliebe muss es das wert sein und ein wirkungsvolles Mittel im Kampf gegen Plastik(flaschen) ist es auch.

Unter dem Gesichtspunkt ist es auch nicht zu verstehen, dass es an vielen strategisch wichtigen Plätzen der Stadt, wie am Josefsplatz, bislang keine Wasserentnahmestellen gab. Die umliegenden Wirte werden es verkraften können. So erübrigt sich auch die Debatte um Gratis-Leitungswasser in Lokalen, wenn weniger Leute darum ansuchen werden. Baden als Stadt der Quellen tut gut daran, mehr erfrischendes Nass seinen Gästen öffentlich anzubieten.