20 Jahre Kulturszene gefeiert. Am vergangenen Freitag zelebrierte die Kulturszene bei ihrer Sitzung das runde Jubiläum mit einer Rückschau – und Aussichten.

Erstellt am 04. Februar 2017 (05:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Obfrau Irene Künzel feierte mit ihrem Team das Jubiläum der Kulturszene.
privat

Da hat sich Einiges getan seit dem 27. Jänner 1997: Bei einer musikalischen Rückschau wurden Texte aus Theaterstücken der vergangenen beiden Jahrzehnte vorgetragen. Hatte man 2004 noch 3.500 Besucher in den Rängen sitzen, sind es 2016 bereits 18.327 – das entspricht einer 67 prozentigen Auslastung, verkündete Obfrau Irene Künzel.

Neben dem Theater bietet die Kulturszene als fest etablierte Größe in der Region mittlerweile eine enorme Bandbreite an Veranstaltungen: Konzerte, Kabarettvorstellungen, Lesungen, das Laientheater Amakult, Ausstellungen und Ostermarkt sind nur Einige der Highlights. Die nächsten Höhepunkte stehen schon fest: „travelling“, Fritz Rainer und Ronald Bergmayr lesen Gregor Seberg am 25.2. sowie Eva Maria Marold mit „Von mir möcht ich singen“ am 22.4.2017. Ziele für das neue Jahr sind eine neue Website und ein frisches Design.