Wettbewerb: Etikett als Kunstfläche. Ein Werk zum Motto „Engagement“ wird heuer für den „Kulturfrizz“-Sekt gesucht.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 12. Juli 2021 (05:26)
Die Siegerinnen-Werke der letzten Jahre von Lisa Bäck (2017), Manuela Kammerhofer (2018), Johannes Raunig (2019) und Monika Morrison (2020).
Birgit Klauser, Birgit Klauser

Die Kulturszene sucht ein Werk der bildenden Künste als Basis für das Flaschenetikett des Kulturszene- Sekts „KulturFrizz“.

Bis 1. August können Interessierte ihre Werke via E-Mail einreichen. Eine fünfköpfige Jury wird dann ein Sieger-Werk küren, das am 12. August im Rahmen der Pressekonferenz zum Septembertheater in Kottingbrunn präsentiert wird.

Das Motto „Engagement“ reflektiert die tatkräftige Unterstützung jener Menschen, die der Kulturszene in ihrem 25-jährigen Bestehen zum Erfolg verhalfen. Mehr zur Ausschreibung unter www.kulturszene.at

Einreichungen via E-Mail an: office@kulturszene.at