Baden tischt wieder auf

Am 30. Mai dürfen sich Baden-Besucher auf neuartiges und spannendes Konzept freuen: Innenstadt wird zum Schanigarten.

Erstellt am 28. Mai 2018 | 00:07
Lesezeit: 4 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Innenstadt Baden Fußgängerzone Kulinarikfest Baden 2018 Symbolbild
Foto: Stadtmarketing Baden

Mit dem Projekt „Baden tischt auf“ bereichert der Verein Stadtmarketing Baden die Stadt um ein Kulinarik-Event. Am 30. Mai verwandelt sich die Badener Innenstadt ab 15 Uhr wieder in einen großen Schanigarten.

440_0008_7263444_bad21af_bn_tischtauf.jpg
Feinschmecker kommen am 30. Mai in Baden auf ihre
Foto: NOEN, Kosten.

Ziel ist, regionale Gastronomen und Lebensmittelanbieter auf neue Weise kennenzulernen. „Das einzigartige Flair und stilvolle Ambiente der Stadt unterstreichen die besondere Lebensqualität hier und präsentieren Baden wieder einmal als Genussstadt mit interessantem Angebot“, erklärt Nicole Seiler vom Organisationsteam. Der Hauptplatz wird dabei zu einem sommerlichen Festsaal mit elegant geschmückten Tischen. Am Josefsplatz finden Gäste eine gemütliche Weinlounge mit kleinen Leckerbissen und Kinderanimation. Für musikalische Unterhaltung ist an beiden Plätzen ebenso gesorgt.

„Die Idee ist, dem Besucher eine mannigfaltige Auswahl aus dem gastronomischen Angebot Badens zu offerieren und das bei einem einzigen Bummel durch die Innenstadt“ so Seiler.

Tische werden in die Fußgängerzone gerückt oder zentral auf den Plätzen positioniert. Seiler: „So hat man die Möglichkeit, überall mitten in der Innenstadt Platz zu nehmen, wo es einem gerade gefällt. Die dort ansässigen Gastronomen haben sich für diese Tage ein besonderes Angebot, der für sie typischen Schmankerl überlegt. Zusätzlich haben Lokale und Geschäfte, die außerhalb der Fußgängerzone zuhause sind oder keinen Gastgarten besitzen, hier die Möglichkeit, Ihr Angebot im Herzen der Stadt unter freiem Himmel zu präsentieren.“

Die auftretenden Musikgruppen

Die Band Maraja spielt immer für einen guten Zweck. Da es bei „Baden tischt auf“ um kulinarische Genüsse geht, sollen auch Menschen mit Essensbudget etwas davon haben. Darum werden alle Spenden an die Tafel des Roten Kreuzes übergeben. Ab 19 Uhr am Josefsplatz.

Kulinarikfest Baden 2018
Die Band Maraja spielt immer für einen guten Zweck. Da es bei „Baden tischt auf“ um kulinarische Genüsse geht, sollen auch Menschen mit Essensbudget etwas davon haben. Darum werden alle Spenden an die Tafel des Roten Kreuzes übergeben. Ab 19 Uhr am Josefsplatz. Foto: Michael Singer
Foto: Michael Singer

Auch die Badener Band Project4 tritt bei „Baden tischt auf“ auf. Ihrem Namen nach performen die vier Musiker aus Leidenschaft vielseitig mit „The Beatles Project, Rock Project, Chillout Project bis hin zu Slow Rock, Austrodeutsch Project und Half a Century Project.

Project4 Kulinarikfest Baden 2018
Auch die Badener Band Project4 tritt bei „Baden tischt auf“ auf. Ihrem Namen nach performen die vier Musiker aus Leidenschaft vielseitig mit „The Beatles Project, Rock Project, Chillout Project bis hin zu Slow Rock, Austrodeutsch Project und Half a Century Project. Foto: Fussi
Foto: Andreas Fussi

„So Let Us Groove“ heißt die Band, die am frühen Abend am Hauptplatz für Stimmung sorgt. Das Repertoire umfasst Soulklassiker in neuen Arrangements, aktuelle Charthits in souligem Outfit und eigene Kompositionen.

Kulinarikfest Baden 2018
„So Let Us Groove“ heißt die Band, die am frühen Abend am Hauptplatz für Stimmung sorgt. Das Repertoire umfasst Soulklassiker in neuen Arrangements, aktuelle Charthits in souligem Outfit und eigene Kompositionen. Foto: souletusgroove.agentur12.at
Foto: souletusgroove.agentur12.at

Die teilnehmenden Betriebe/Gastronomen

Amterl: Im Herzen von Baden werden heimische Schmankerln auf hohem Niveau serviert, flexibel ergänzt mit saisonalen Spezialangeboten. Aber auch frisch Gezapftes – braufrisch aus blitzblanken Tanks, gesunde Säfte, ausgesuchte Weine und kühle Spritzgetränke.

Aperitivo: Das kleine, feine Lokal hinter der Volksbank zeichnet sich durch gemütliche Atmosphäre, chilligen Gastgarten und das breite Angebot aus: Frühstück, Mittagsangebot und Jausensnacks sowie großes Getränkeangebot.

Backhaus Annamühle: Bereits seit dem Jahr 1576 wird im Badener Stammhaus Brot gebacken. Dabei wird Wert auf ofenfrische Backwaren aus regionalen Zutaten gelegt, um daraus eine Vielfalt an Gebäck, handgemachten Mehlspeisen und über 20 Brotsorten aus Natursauerteig herzustellen.

Big 11: Eine sensationelle Auswahl an Burgern und Hot Dogs gibt`s im American Restaurant unweit des Josefsplatzes. Verschiedenste Soßen, Beilagen, fleischiger oder vegetarischer Hauptteil lassen sich kombinieren. Anliegen ist die frische Zubereitung jedes Gerichts.

Eis Peter: Das Eis hier ist ein reines Naturprodukt, das täglich vor Ort frisch zubereitet wird. Milch, feines Schlagobers, frische Früchte und natürlich Zutaten ohne Konservierungsstoffe bringen den außergewöhnlichen Geschmack.

Hotel Herzoghof: Das edle Hotel am Kurpark trägt auch dem Genus Rechnung. Vom eleganten Frühstücksbuffet über wöchentlichen Business Lunch bis hin zum „Fine Dining“. Am Hauptplatz werden vegetarische Goodies präsentiert.

Sacher Baden: „Leben wie Carl Sacher“ im historischen Jagdschlösschen am Eingang zum Helenental. Hier genießt man kulinarische Angebote wie den saisonalen Themenbrunch und das verlängerte Wochenend-Frühstück. Am 30. Mai wird ab 14 Uhr ein saftiges Spanferkel gegrillt und werden hausgemachte Pesto Variationen serviert.

Restaurant Krennmayers: Gerhard Krennmayer ist leidenschaftlicher Gastronom und versteht sich als Wirt im besten Sinne: Für ihn gehören Geschmack, Genuss und Geselligkeit eng zusammen, das heißt, ein gutes Essen, der passende Wein und eine entspannte Atmosphäre.

Meister Zenger: Die Kaffeerösterei im Triestingtal röstet guten Kaffee frisch. „Weil wir das Leben lieben und genießen“.

Miami George: Bietet eine breit gefächerte Auswahl an Cocktails, von Klassikern bis hin zu den außergewöhnlichsten Kreationen. Sowohl farblich als auch geschmacklich eine grenzenlose Vielfalt.

Raureif: Raureif ist ein Erfrischungsgetränk für Feinschmecker, hochwertiger Filler für Longdrinks und charmante Begleitung zu Speisen aller Art. In den besten Küchen der Welt wird Verjus als feines Würzmittel oder als histaminfreier Aperitif verwendet.

Rossi‘s: Ob herzhaft belegte Brötchen, süßes & pikantes Fingerfood oder gefülltes Jourgebäck – aus qualitativ hochwertigsten Zutaten gibt es tolle Kreationen.

Vegetaria (Prokopp): Das Küchenteam verwendet ausschließlich biologisch einwandfreie, regionale Zutaten ohne Konservierungs- und Zusatzstoffe, je nach Saison variierend. Damit die Qualität garantiert eingehalten wird, lässt man sich von der „Austria Bio Garantie“ kontrollieren.

Weingut Breyer: Die Bewahrung alter Traditionen verbunden mit modernster Kellertechnik ist die Basis für gute Weinqualität.

Smart World: Mit einem Feuerwerk an spielerischen- und sportlichen Aktivitäten für die ganze Familie verführen die Entertainer von „Smart World“ Gäste in die moderne Welt der Unterhaltungskunst.

Fleischerei Szabo: Als Fleischerbetrieb in Baden werden die Produzenten mit großer Sorgfalt und höchsten Ansprüchen nur aus der Region ausgesucht. Die Firma ist stolz auf die lückenlose Rückverfolgbarkeit aller Erzeugnisse.