Geldspritze für Kulturszene in Kottingbrunn

Erstellt am 16. Juli 2022 | 04:15
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8413892_bad28af_kuenzel_c_nicolegerfertz.jpg
Irene Künzel freut sich über den Landes-Förderungsbeschluss.
Foto: Nicole Gerfertz
Subvention des Landes für zwei Jahre fixiert. Personaländerung bei Tratschcafé.
Werbung
Anzeige

Über diese Nachricht hat sich Obfrau Irene Künzel vorige Woche sehr gefreut: Für den Verein Kulturszene Kottingbrunn wurde von der NÖ Landesregierung eine Förderung mit einem jährlichen Förderbetrag in der Höhe von 110.000 Euro für die Jahre 2022 und 2023 beschlossen.

Froh ist sie vor allem, dass die Förderung des Landes für beide Jahre beschlossen wurde und nicht wie bisher nur für ein Jahr. Allerdings gibt sie zu bedenken, dass sie mit den 110.00 Euro „keine großen Sprünge“ machen könne. Nach wie vor sei der Verein auf Sponsoren angewiesen, um das Programm in der Dichte aufrechterhalten zu können. Sorgen bereitet ihr der Publikums-Zuspruch. Hatte die Kulturszene vor der Pandemie pro Jahr rund 15.000 Besucher, sind es zuletzt nach den zwei Jahren der Pandemie nur mehr rund 7.000 zahlende Gäste. „Viele sagen kurzfristig ab und sind unsicher“, so könne man nur schwer planen, meint Künzel. Aber so gehe es derzeit allen Kulturveranstaltern. „Es ist generell eine schwierige Phase.“

Änderungen gibt es auch beim Tratschcafé, das seine Räume im renovierten Markowetztrakt von der Kulturszene gepachtet hat. Künzel betont, dass Café und Kulturszene zwei verschiedene Einrichtungen seien, Sie selbst sei bei der Tratschcafé GmbH Gesellschafterin. Die bisherigen Mitgesellschafter und Betreiber Sabine Mihola-Wulz und Manuel Mihola trennten sich vom Café und gehen neue Wege. Künzel führt nun den Betrieb alleine als Geschäftsführerin weiter und dankt den beiden für ihr vierjähriges Engagement. „Ihr könnt sicher sein, dass dieses Schmuckstück in eurem Sinne weitergeführt wird“, erklärt sie.

Jeden Freitag und Samstag im Juli und August hat das Tratschcafé bis 22 Uhr geöffnet, und bietet ab 18 Uhr Livemusik im Gastgarten. Am 15. Juli spielt etwa die Gruppe „Noisy Sunset“ Austro Reggae, und am 16. Juli folgt „Crossing Strings“ – Carina Maria Linder & Markus Schlesinger.

Werbung