Badener Velo/Run findet am 13. September statt. Das Lauf- und Rad-Event im Großraum Baden wird auch 2020 stattfinden. Heuer allerdings als Corona Edition.

Von Malcolm Zottl. Erstellt am 30. Juni 2020 (10:54)
Auch 2020 darf beim Helenental Radausflug und beim Helenental Radmarathon geradelt werden, allerdings gibt es in Zeiten von Corona ein besonderes Sicherheitskonzept.
Vision05/zVg

Gerade Lauf- und Radsport-Veranstalter haben es aktuell nicht leicht. Etliche Events wurden abgesagt, nicht so der Velo/Run. Richard Rohr, Projektleiter der Eventagentur Vision05, hält fest: "Die Coronakrise hat uns alle sehr schwer getroffen. Leider mussten viele Sportveranstaltungen abgesagt werden, weshalb es uns umso mehr ein besonderes Anliegen war, dass der Velo/Run 2020 trotz Corona sicher stattfinden kann."

Intervallstart in allen Bewerben

Die heurige Auflage wird eine besondere, denn sie findet als Corona Edition statt. Es wird keine Massenstarts geben, gestartet wird in 20 Sekunden Intervallen. Die Laufbewerbe über 5, 10 oder 15 Kilometer führen wieder entlang der Schwechat Richtung Sattelbach. Die erste Startzeit wird am 13. September um 9 Uhr sein. Der Helenental Radausflug beginnt um 15 Uhr. 

Radmarathon an drei Tagen

Beim Helenental Radmarathon über 85,3 Kilometer können die Teilnehmer ihre Startzeiten sogar an drei Tagen frei wählen - 11. September (12-15 Uhr), 12. September (7-15 Uhr), 13. September (7-15 Uhr). Die Strecke bleibt im Vergleich zum Vorjahr unverändert, führt über das Helenental nach Alland, Klausen-Leopoldsdorf, Laaben, auf die Klammhöhe, Neuwald, St. Corona am Schöpfl, Altenmarkt über den Hafnerberg nach Nöstach, von dort nach Neuhaus über Maria Raisenmarkt bis nach Mayerling und wieder bis in das Ziel in die Helenenstraße in Baden. "Das gänzlich neue Konzept beim Radmarathon erlaubt ein flexibles Starten der Teilnehmer und kann an die persönlichen Bedürfnisse und Wetterbedingungen angepasst werden. Dabei können die Endzeiten sogar live online mitverfolgt werden“, freut sich Rennleiter Martin Wicha.

Startgeld wird reduziert

Eine Siegerehrung wird es beim Velo/Run 2020 keine geben. Die Platzierungsmedaillen werden den Gewinnern nach Hause geschickt, um Ansammlungen bei der Siegerehrung zu vermeiden. Bereits bestehende Anmeldungen behalten ihre Gültigkeit, beziehungsweise gibt es Gutschriften für das kommende Jahr. Für die Anmeldung zur „Velo/Run Corona Edition“ wird das Startgeld heuer zusätzlich verbilligt und die ersten 100 Anmelder erhalten noch einmal eine Reduktion. Kunden der Raiffeisenbank Baden und Gruppen ab zehn Personen erhalten vier Euro Ermäßigung. Mehr Infos und Anmeldung unter www.velorun.at.