St. Veit: Topothek sucht Erinnerungen

Gemeinsam mit den Topotheken werden persönliche Anekdoten und Bilder in Bezug auf die Triesting gesucht.

Erstellt am 29. Januar 2021 | 04:12
440_0008_8015152_bad04bk_tries_flussstein_1sp.jpg
Glückssteine am Uferrand.
Foto: Glückssteine am Uferrand.

Unter dem Titel „Lebensader Triesting: Wo Zeit und Wasser fließen“ werden ganz persönlichen Erinnerungen an die Triesting gesucht. Das könnten sein: der erste Schwimmversuch, der erste selbst gefangene Fisch, der erste Einsatz bei einer Feuerwehrübung an der Triesting oder auch die erste Schlauchbootfahrt samt romantischem Kuss am Flussufer. Sie alle belegen, was die Triesting mit uns macht und wir mit ihr.

Mit großem Engagement haben die ehrenamtlichen Topothekare diese Bildarchive aufgebaut. Regionsweit wird nach neuen „Schätzen“ für die Topotheken-Archive des Tales geforscht. Auch aktuelle Triesting-Fotos sind gefragt, denn: Was wir heute erleben, ist morgen schon Geschichte. Regelmäßig soll auf der Website und auf Facebook über neue Fundstücke und die besondere Geschichte zur Triesting berichtet werden.