Bestzeit-Regen für Hirtenberger

Erstellt am 30. August 2020 | 17:16
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Bei der U14-Landesmeisterschaft gab es für die ULC-Athleten Bronzemedaillen. Marleen Heimberger wird Landesmeisterin über 2.000 Meter Hindernis.
Werbung

In Schwechat ging es am Wochenende um Gold, Silber und Bronze. Aus Sicht des ULC Hirtenberg agierte Florian Ritter bei der U14-Landesmeisterschaft in Top-Form. Über 60 Meter Hürdenlauf holte Ritter in 10,15 Sekunden die Bronzemedaille. Weitere Bestleistungen folgten im Weitsprung (4,29 Meter), im 60 Meter-Lauf (9,14 Sekunden), Speerwurf (25,34 Meter) und 800 Meter-Lauf (2:54,49 Minuten). U12-Athletin Romy Prager bekam Bronze für ihre Leistungen im 60 Meter-Lauf und im Zonenweitsprung. 10,58 Sekunden über 60 Meter bedeuteten auch eine Bestleistung über 60 Meter.

Heimberger mit Gold und Blech

Vereinskollegin Marleen Heimberger startete bei der Österreichischen U18-Meisterschaft in Wien über die 2.000 Meter Hindernisstrecke, diese war gleichzeitig auch die NÖ-Landesmeisterschaft. Nach einem starken Beginn ging ihr etwas die Kraft aus. Dennoch freute sie sich nach fünf Runden über eine gute Zeit von 8:19,88 Minuten. Das bedeutete gesamt den vierten Rang und den Landesmeistertitel.

Werbung