5.000 Kilometer am Rad. Rekord-Radler Gerhard Lenk ist wieder in seiner Heimat angekommen. In seinem Gepäck hatte er viele Spenden mitgebracht.

Erstellt am 06. Dezember 2018 (08:18)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7441993_bad49cd_lenk_3sp.jpg
Harald Sorger, Sophie Schindler, Dominik Splitek, Margarete Weiss-Böck,Ingrid Rothensteiner, Reinhard Dungel undGerhard Lenk (unten).Nitsche
NOEN

Gerhard Lenk war mit dem Fahrrad unterwegs, um Spenden für den Therapiehof Regenbogetal zu sammeln, die NÖN berichtete. Vor Kurzem konnten Besucher die unglaubliche Radreise über 5.000 Kilometer durch Europa in Form einer Multimedia Show hautnah miterleben. Den musikalischen Rahmen gestaltete Sophie Schindler, eine begnadete junge Künstlerin aus Laimbach.

Zahlreiche freiwillige Spenden, die Beiträge einer Live-Versteigerung und die Anwesenheit namhafter Menschen mit viel Herz verliehen dieser Veranstaltung im Regenbogental eine besondere Note. Neben einem französischen Landwein, dem letzten eines geschlossenen Weingutes in Frankreich und dem Prädikatswein von Bürgermeister Fagadau in Constanta (Rumänien) erzielte der exzellente Merlot, der mit dem Fahrrad durch Europa geschüttelt wurde, von Richard Dungel vom Weingut Dungel einen Erlös von 130 Euro.

„Der Erfolg wird von unzählig vielen Menschen getragen. Sie und viele Unternehmen haben dazu beigetragen die Augen mancher Kinder zum Leuchten zu bringen“, so Lenk dankbar. Weingut Dungel, Araliya Kaffeewerk, Bobbys Sportshop, Thermenrestaurant Baden, Foto Schneider und das Gut Dornau unterstützen das Spendenprojekt des Radfahrers.