Neuer Betreiber für WellnessOase

Eine nachhaltige Budgetentlastung erhofft sich die Marktgemeinde nach Übergabe der Sauna-Anlage.

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Leobersdorfer Wellnessoase
Die Leobersdorfer Wellnessoase wird künftig von der Firma Smooth aus Traiskirchen betrieben. 
Foto: MGL/Eisenkirchner

Heiße Neuigkeiten aus Leobersdorfs Sauna: Die WellnessOase hat seit kurzem einen neuen Betreiber.

Mit 1. Mai hat die Smooth Restaurant & Wellness GmbH aus Traiskirchen den Betrieb übernommen. Bürgermeister Andreas Ramharter (Zukunft Leobersdorf) will damit ein neues Kapitel für die Marktgemeinde aufschlagen: „Die Firma Smooth ist ein renommierter Betreiber, der auch die Sauna in Traiskirchen erfolgreich führt. Wir erhoffen uns mit der Betriebsübergabe, die in den letzten Jahren explodierten Kosten deutlich reduzieren zu können“. Übernommen werden die gesamte Sauna-Anlage inklusive Saunastüberl und allen Zusatzangeboten wie den Solarien.

Ramharter: „Auch die Freibad-Kantine wird ab sofort vom neuen Pächter geführt. Nur das Freibad selbst bleibt weiterhin bei der Marktgemeinde“. Eine Starthilfe wurde mit der Smooth Gmbh vereinbart, erklärt Ramharter: „Wir werden uns für eine Anlaufphase von vier Jahren an den Kosten für den Betrieb beteiligen. Ab dem fünften Betriebsjahr besteht keine Zuschussverpflichtung mehr für die Marktgemeinde, ab dann sind keine Abgänge durch den Saunabetrieb mehr im jährlichen Voranschlag vorgesehen. Ich bin sehr froh, dass es uns gelungen ist, diese Zusammenarbeit zu etablieren und eine nachhaltige Entlastung für unser Gemeinde-Budget zu erreichen“.

Neues Gesicht für den Außenbereich

Nachhaltig sind auch die Pläne, die der neue Betreiber mit der Sauna hat: Unter anderem werden die Anlagen renoviert und Interieur ausgetauscht. Wilhelm Bilobradek von der Smooth Restaurant & Wellness-GmbH: „Wir haben bereits in frischem Mintgrün ausgemalt, der Sauna-Außenbereich wird derzeit umgebaut. Die Liegewiese wird neu gestaltet und die Brausen werden saniert. Ein Plan ist auch, dass nächstes Jahr wieder der Sole-Heilstollen aktiviert werden soll“.

Am Küchenangebot wurde ebenfalls umgebaut, auf den Teller sollen nur mehr beste Zutaten, so Bilobradek: „Wir haben ausgesuchte Lieferanten und Biobauern, die uns mit Topware versorgen“.

Mit einem Tagesteller erweitert die WellnessOase an ihren Öffnungstagen auch das kulinarische Angebot für alle jene, die in der Mittagspause auf der Suche nach einer warmen oder leichten Sommer-Mahlzeit sind: „Wir haben sehr viele frische Salate und gesunde Vollkornprodukte. Prinzipiell ist von Toast bis Garnelen für jede Preisklasse etwas dabei“. Viel frischer Wind also in der Küche der Wellnessoase – und damit gleichzeitig auch in der Freibad-Kantine: „Hier gibt es künftig einen Bedienungs- und Selbstbedienungsbereich, die Terrasse bekommt schöne große Schirme.“

Völlig unverändert auf Vorjahresniveau bleiben die Eintrittspreise

Bislang gekaufte Blockkarten behalten ihre Gültigkeit. Eine Anpassung gibt es bei den Öffnungszeiten der WellnessOase: Montag bis Mittwoch bleibt die Sauna vorerst geschlossen. Geöffnet ist künftig Donnerstag und Freitag von 10 bis 22 Uhr, an Samstag, Sonntag und Feiertagen bereits ab 10 Uhr. Dass die Sauna in neuen Händen ist, spricht sich bereits herum, so Neo-Chef Bilobradek: „Es waren schon sehr viele Leute schauen, was sich so alles getan hat – und durchwegs begeistert. Manche, die schon lang nicht mehr da waren, haben sich sogar gleich wieder einen Block gekauft“.