Oldtimer eroberten Baden & Umgebung

Mit der Siegerehrung auf dem Trabrennplatz ist am Sonntag die dritte Auflage des Charity Oldtimer Grand Prix des Lions Clubs Baden-Helenental erfolgreich zu Ende gegangen.

Erstellt am 29. September 2021 | 16:59

Fritz Jirowsky und Gerhard Soukal gewannen die Gesamtwertung auf einem Alfa Romeo 2000 GTV, Baujahr 1971. 

Insgesamt war die Charity Classic Grand Prix Veranstaltung wieder ein überragender Erfolg mit der Rekordzahl von 67 Automobilen, begeisterten Teilnehmern, einem 96 Jahre alten Gräf & Stift-Rennwagen, der seinen allerersten Einsatz hatte und tollen Locations in Baden, im Bezirk und darüber hinaus. Und das alles bei prächtigem Herbstwetter.

Neben landschaftlich spektakulären Tagesetappen Samstag und Sonntag durch die Bucklige Welt und den Wienerwald, wurden auch direkt in Baden selbst zwei Highlights in Form der Startaufstellung im Kurpark Baden und der Abschlusswertung auf dem Trabrennverein Baden geboten. Schauspieler Wolfgang Böck fuhr dort mit seinem Oldtimer die Zeitvorgabe für die Grandprix-Runde.

„Der Erlös wird wie immer bei uns 1:1 für soziale Zwecke verwendet“, erklärt Lions Club Baden-Helenental Präsident Gerhard Zirsch zum Hintergrund des Charity Classic Grand Prix. "Gratulation und herzlichen Dank allen Teilnehmern, Helferinnen und Helfern und auch allen Interessierten, die in den Kurpark und auf die Trabrennbahn gekommen sind!"

Gelungene Weltpremiere

Begonnen hat das Wochenende am Freitag mit einer kleinen Rallyeschulung mit Lichtschrankentraining für Newcomer und anschließend der Begrüßung im Cinema Paradiso Baden, wo "Der Geschichte einer Wiedergeburt" am Programm stand. Dabei wurde der Hintergrund zum Gräf & Stift Rennsportwagen, zu seiner Restaurierung und zu den handelnden Personen beleuchtet. 

Vor 96 Jahren eigens für das damalige Semmering-Bergrennen gebaut, ist dieses historische Automobil wegen der Absage der Veranstaltung bislang nie in einem Wettrennen unterwegs gewesen. Jetzt ging dieser ganz spezielle Oldtimer bei der Badener Lions-Rallye erstmals an den Start, wo er im Kurpark am Samstag von zahlreichen Besuchern bewundert wurde. Die Startflagge wedelte Bürgermeister Stefan Szirucsek.

"Es war ein einmaliges Privileg dabei sein zu dürfen, als das Fahrzeug fast ein Jahrhundert nach seiner Entstehung endlich seinen Zweck erfüllen und bei einer Sportveranstaltung antreten konnte. Ein einmaliger Moment rot-weiß-roter Automobilgeschichte...", schwärmte Moderator Robert Krickl.

Die Siegerliste und weitere Infos auf: www.classicgpbaden.at