Landesschulsprecher kommen aus dem Bezirk Baden. Erfolg mal zwei: Alexandra Bosek und David Mitmasser wurden zu den obersten Schülervetretern gekürt.

Von Judith Jandrinitsch. Erstellt am 17. Juli 2020 (12:46)
Landtagspräsident Karl Wilfing (3 v.l.), Bildungsdirektor Johann Heuras (4. v.l.) sowie die pädagogische Leiterin der Bildungsdirektion Doris Wagner (l.) sowie der bisherige AHS Landesschulsprecher Konstantin Gründler (l.) gratulierten der designierten AHS-Landesschulsprecherin Alexandra Bosek und dem designierten stellvertretenden AHS Landesschulsprecher Michael Stadlmann.
Marschik

Am 30. Juni und 1. Juli fanden die Landesschülervertretungswahlen (LSV Wahlen) statt. Für kommendes Jahr stellt der Bezirk Baden gleich zwei Landesschulsprecher inklusive einem Stellvertreter.

Landes-Berufsschülersprecher David Mitmasser aus Altenmarkt.
privat

David Mittmasser, der in Altenmarkt an der Triesting wohnt und die Berufsschule in Amstetten besucht für die Berufsschüler, sowie Gymnasiumschülerin Alexandra Bosek, die das BG/BRG Biondekgasse in Baden besucht und Michael Stadlmann aus dem BG/BRG Frauengasse Baden als ihr Stellvertreter. Alle Kandidaten gingen für die Schülerunion ins Rennen.
Mitmasser betont gegenüber der NÖN: „Ich wünsche mir für alle Schülerinnen und Schüler bessere Internatszeiten, mit der Online-Lernstunde, die in unserem Forderungskatalog zu finden ist, sollen Schülerinnen und Schüler selbst die Möglichkeit haben zu entscheiden, wann sie lernen. Die Berufsschule ist ein wichtiger Bestandteil der dualen Lehrausbildung, hier Lernen die Fachkräfte von morgen. Um Ausnahmesituationen wie den Lockdown in Zukunft besser meistern zu können, braucht es Lehrerfortbildungen im Bereich der Digitalisierung, damit es keine Herausforderung ist, online seine Hausaufgaben zu stellen, sondern selbstverständlich ist.“

In seiner Freizeit reist Mitmasser sehr gerne, betreibt Thaiboxen und fährt seit ungefähr vier Jahren auch Motocross. Auch Zukunftspläne hat er schon geschmiedet: „Ich möchte in Zukunft selbstständig werden, in welchem Bereich weiß ich noch nicht genau, aber mein Ziel ist es erst einmal meine Lehre erfolgreich zu absolvieren.“

Voller Einsatz für 1, 1 Millionen Schüler

Die Wahlbeteiligung der Schulsprecherinnen und Schulsprecher im Bereich der Allgemeinbildenden Höheren Schulen lag bei knapp 90 Prozent.
Bosek erklärte nach der Wahl: „Das System Schule in Niederösterreich stärken und sich mit dieser Einstellung für 1,1 Millionen Schülerinnen und Schüler in der Bundesschülervertretung einzusetzen – das ist nicht nur ein Ziel, sondern eine Einstellung, welche ich im nächsten Jahr zu 100 Prozent leben will.“

Unter den ersten Gratulanten waren Landtagspräsident Karl Wilfing und Bildungsdirektor Johann Heuras. „Gratulation den neu gewählten Landesschülervertreterinnen und Landesschülervertretern. Es ist wichtig, dass sich Jugendliche für die Anliegen ihre Mitschülerinnen und Mitschüler einsetzen und damit Verantwortung übernehmen. Ich wünsche ihnen viel Kraft und Erfolg für ihre kommenden Aufgaben,“ betonte Wilfing.