Meilenstein für Radfahrer im Bezirk Baden

Erstellt am 13. Juli 2022 | 04:30
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8413811_bae28af_eroeffnung_radweh.jpg
Die Heiligenkreuzerfeiern den Radweg: Christoph und Veronika Hödlmoser, Roland Matous, Pater Markus, ÖVP Gemeinderat Christof Schöny mit Gattin Barbara, Grünen Gemeinderätin Margot Schlegl mit Gatten Robert, ÖVP Bürgermeister Franz Winter, Pamela Reichart-Matous, ÖVP Gemeinderat Peter Pfeiler und ÖVP Vizebürgermeister Hannes Grasel.
Foto: Stephanie Pirkfellner
Bezirksübergreifender Geh- und Radweg von Heiligenkreuz bis Gaadeneröffnet.
Werbung

Am Sonntag feierten die politischen Vertreter und viele Bürger der Gemeinden Heiligenkreuz und Gaaden den Lückenschluss ihres bezirksübergreifenden Geh- und Radweges. Pater Markus vom Stift segnete den Weg für eine unfallfreie Fahrt der Benützer.

Der Ausbau ist Teil eines Zusammenschlusses zwischen dem Stiftsradweg Heiligenkreuz und der Mödlingbachroute. Einige Wander- und Mountainbikerouten münden in die neu geschaffene Achse ein. Östlich von Heiligenkreuz, im Bereich der Zufahrt zur A 21 und vor dem westlichen Ortsbeginn von Gaaden wurde auf einer Gesamtlänge von rund 2,3 km ein 2,5 Meter breiter Geh- und Radweg errichtet.

Die Gesamtkosten des Ausbaues belaufen sich auf 1,2 Millionen Euro, wobei 70% vom Land NÖ (in Kombination mit Fördermitteln von klimaaktiv.mobil) und 30% von den Gemeinden Heiligenkreuz und Gaaden getragen werden. ÖVP-Bürgermeister Franz Winter: „Mit der Fertigstellung des Helenental-Radweges zwischen Sattelbach und Schwechatbach sowie der Erweiterung von Heiligenkreuz bis Gaaden haben wir ein vorbildliches Radwegenetz geschaffen. Beim Energietag in Linz stellte ich dieses Leuchtturmprojekt vor und stieß auf immenses Interesse. Das Land NÖ ist österreichweit Vorreiter im Radwegausbau.“

Mödlings ÖVP-Bürgermeister Hans Stefan Hinter meinte auf eine Bitte um Kostenbeteiligung am Lückenschluss des Radweges bis Mödling: „Wir werden uns bemühen, den einen oder anderen Euro locker zu machen, aber so reich wie die Weltstadt Baden, die sich maßgeblich am Helenentalradweg beteiligt hat, ist Mödling leider nicht.“

Umfrage beendet

  • Seid ihr zufrieden mit den Radwegenetz im Bezirk Baden?


Werbung