„Märchenhafter Advent“ in Bad Vöslau. Im Bad Vöslauer Schloss und im Schlosspark wurde am Wochenende der schon traditionelle „märchenhafte Advent“ eröffnet. Bei kühlem aber schönem Wetter wird auch heuer wieder ein attraktives Programm geboten.

Erstellt am 04. Dezember 2017 (09:20)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Während im Schloss vor allem handwerkliche Kostbarkeiten zu sehen sind, werden in den Knusperhäuschen im Schlosspark vor allem kulinarische Köstlichkeiten serviert.

Begonnen hat der Advent mit dem Mitmachkonzert für Kinder mit dem Kinderliedermacher Bernhard Fibich. Eine Veranstaltung im vollen Rathaussaal, bei der die Mädchen und Buben mit Begeisterung mitgemacht haben. Die feierliche Eröffnung wurde dann – wie immer – von dem Fanfaren- und Trommel-Ensemble der Pfadfinder eingeleitet. Bürgermeister Christoph Prinz (Liste Flammer) hat bei der Begrüßung des zahlreichen Publikums vor allem die treuen Gäste aus dem Jakobusheim in den Vordergrund gestellt.

Das Programm bietet für jeden Geschmack etwas. So wird u. a. für Kinder auch zu einer Sterntaler-Rätselrallye eingeladen, die vom Roten Kreuz, der Vöslauer Wirtschaft und den Pfadfindern veranstaltet wird. Der Reinerlös kommt dem Bad Vöslauer Sozialfond zugute. 

Den Höhepunkt setzte auch heuer wieder der Perchtenlauf mit den „Pottensteiner Kahlkopf-Teifln“. Sie zogen vom Badplatz durch das Stadtzentrum bis zum Schlosspark. Die tollen Masken, Feuerschlucker und Trommler sorgten auch für eine prächtige Stimmung. 

Der Bad Vöslauer „märchenhafte Advent“ findet bis zum Sonntag, 17. Dezember, an jedem Wochenende von 14 bis 20 Uhr statt, natürlich auch am Feiertag, dem 8. Dezember.   

Tipp: Das Video über den ersten Tag des „märchenhaften Advents“ ist ab sofort auf YouTube unter „Bad Vöslau-Märchenhafter Advent 2017“ und demnächst auch auf www.badvoeslau.at im „Videoportal“ zu sehen.