"Kaisermädls" spenden Geld aus Maskenverkauf

„Kaisermädls“ aus Mayerling gaben Geld aus Maskenverkauf an Hilfsverein.

Erstellt am 24. Mai 2020 | 05:14
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7863759_bad21af_kaisermaedl_lfk.jpg
Sabine Markl und Katrin Kaiser von kaisermädl.at bei der Spendenübergabe an Nadja Elender vom Verein „Licht für Kinder“.
Foto: LFK

Die Schwestern Katrin Kaiser und Sabine Markl aus Mayerling kreieren schicke Mode aus naturnahen Materialien, die auf Kunsthandwerks- und Designmärkte sowie auf www.kaisermädl.at verkauft werden.

Da wegen der Coronakrise alle Märkte abgesagt wurden, kam den Schwestern die Idee, Mundmasken zu nähen und diese gegen eine freiwillige Spende zu vergeben. „Wir haben die Baumwollstoffe geschenkt bekommen und wollten damit nicht verdienen“, meint Katrin Kaiser. Durch diese Aktion kamen 1.700 Euro zusammen. Diese Spende ging kürzlich an den Verein „Licht für Kinder“ für einen Buben, der einen Assistenzhund braucht.

Licht für Kinder ist ein gemeinnütziger Verein, der sich für die Wünsche von Kindern mit besonderen Bedürfnissen einsetzt: www.lichtfuerkinder.at