Bezirk Baden: Die Musik wird nicht verhallen. Seit einem Jahr keine Auftritte wegen Corona. Unterrichtet wird aber trotz der vielen Herausforderungen.

Von Red. Baden. Erstellt am 14. April 2021 (04:45)
Badens Musikschulchef Alexander Cachée. 
privat

Vorerst bleiben die Gänge der Musikschulen noch außergewöhnlich still. Wie in so vielen Bereichen hat man sich jedoch der Situation angepasst und lässt sich die Freude an der Musik nicht nehmen.   

 Das gemeinsame Musizieren fehle dennoch sehr und könne durch diverse Lernvideos bei Weitem nicht ersetzt werden. Vor allem mangle es an der Qualität der Akustik, wie die Leiterin der Musikschule Pfaffstätten-Alland, Alexandra Schoppelt, erzählt. Trotzdem meint diese: „Der Onlineunterricht funktioniert bei uns wirklich gut und unsere Schülerinnen und Schüler in Alland und Pfaffstätten nehmen diesen ganz toll an!“ Die Allander Musikschülerin Lena kann dies bestätigen: „Mir gefällt der Onlineunterricht gut, aber persönlicher Unterricht ist mir trotzdem lieber!“ Obwohl sie es schade finde, nicht vor Publikum spielen zu können, sei die Neunjährige nach wie vor begeisterte Gitarristin. Der Pfaffstättner Saxophonistin Charly gehe es nicht anders. „Meine Motivation ist gerade niedrig. Ich vermisse die Auftritte. Im Moment übe ich – aber wofür?“, erzählt die Elfjährige. Das gemeinsame Spielen bereite ihr deutlich mehr Freude. Nichtsdestotrotz sei es gut, dass überhaupt Unterricht stattfinde.

Auch die Musikschule Leobersdorf hofft auf eine baldige Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts. Deren Leiter, Gerald Mittermüller, sieht unter anderem fehlende Auftrittsmöglichkeiten als große Herausforderung: „Das Hinarbeiten auf ein Ziel ist im Musikunterricht natürlich sehr wichtig. Derzeit kommt dies leider etwas zu kurz, was sich auch negativ auf die Motivation auswirkt.“ Momentan finden diverse Auftritte schließlich nur online statt, und so gibt es auf dem YouTube-Kanal der Leobersdorfer Musikschule unter anderem den Klassenabend der Bassisten zu sehen und zu hören.

Dasselbe Konzept plane auch die Badener Musikschule, wie deren Chef, Alexander Cachée, berichtet: „Seit einem Jahr können wir nicht mehr auftreten. Jetzt wollen wir zumindest Videos der einzelnen Klassen erstellen und den Eltern übermitteln.“ Die größte Herausforderung am virtuellen Unterricht seien oftmalige Probleme mit der Internetverbindung, sowie die fehlende Ausstattung mit Computern seitens der Schülerinnen und Schüler. Dennoch seien diese nach wie vor musikbegeistert. Die Zahl der aktiven Musikschülerinnen und Musikschüler hat sich weder in Pfaffstätten-Alland, noch in Leobersdorf und auch nicht in Baden dramatisch verändert. Abmeldungen habe es verschwindend wenige gegeben. Gerade jetzt sei Musik wichtiger denn je. 

Umfrage beendet

  • Beherrscht ihr ein Instrument?