Hirtenberger Verein wird 100

Erstellt am 13. Jänner 2023 | 04:26
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8566468_bad02musikverein_hirtenberg.jpg
Archivaufnahme des Musikvereins aus dem Jahr 2017.
Foto: Musikverein Hirtenberg
Werbung
Anzeige
Hirtenberger Blasmusiker haben sich im Jubiläumsjahr viel vorgenommen.

Bereits seit 100 Jahren wird in Hirtenberg Blasmusik auf höchstem Niveau betrieben. Gegründet wird der Verein 1923 als Arbeiterkapelle bis zum Zweiten Weltkrieg und ab dann wird er als Jugendkapelle aufrechterhalten. Im Jahr 1946 wird der Verein als Feuerwehrkapelle wiedergegründet und 1975 wird der Name in Musikverein Hirtenberg geändert.

Einige legendäre Kapellmeistergrößen waren Josef Wiederlechner, Berndt Lindmayer oder Joe Rauscher, welche den Verein zu musikalischen Höhen führten.

Für sein Publikum hat sich der Musikverein Hirtenberg eine Reihe von besonderen Veranstaltungen im Jubiläumsjahr einfallen lassen. Den Auftakt dazu bildet die „fête bleue“ am 21. Jänner im Gemeindezentrum Enzesfeld-Lindabrunn. Das ist quasi die Geburtstagsfeier des Vereins, zu der natürlich alle recht herzlich eingeladen sind.

Weiter geht es am 5. Februar mit einer „Blasiusmesse“ in der Pfarrkirche Hirtenberg zu Ehren des Schutzpatrons der Blasmusikanten. Der Höhepunkt findet dann am Pfingstwochenende statt: Gefeiert wird ein großes Zeltfest von 26. bis 28. Mai im Gemeindepark Hirtenberg. Natürlich steht auch das traditionelle „Konzert zum Nationalfeiertag“ im Oktober mit dem Motto „Simply the Best“ ganz im Zeichen des Jubiläumsjahres und auch für das Weihnachtskonzert im Dezember hat man sich bereits etwas überlegt.

Der Musikverein Hirtenberg ist als Kulturträger in der gesamten Region nicht mehr wegzudenken. Dem Verein gelingt es stets, bewährte Traditionen zu bewahren und zu pflegen und andererseits, als moderner und innovativer Klangkörper in die Zukunft zu gehen. Und genau das kann das Publikum bei jeder Veranstaltung miterleben und spüren.

Mit Mein NÖN.at kannst du viele weitere spannende Artikel lesen.

Jetzt registrieren