Bühne frei für Kottingbrunner Kulturszene. Nach Durststrecke öffnet die Kulturszene wieder ihre Tore.

Von David Steiner. Erstellt am 07. Juni 2020 (05:36)
Markus Schlesinger spielt am 11. Juni.
www.lukasbezila.com

Seit 29. Mai sind Veranstaltungen mit zunächst bis zu hundert Personen wieder gestattet. Die Kulturszene Kottingbrunn hatte zuvor bereits ein neues Jahresprogramm vorgestellt. „Wir können in beiden Spielstätten die Mindestabstände gewährleisten. Auf dem Weg in die Säle und am Buffet wird nach jetzigem Stand Mund-Nasen-Schutz zu tragen sein. Dieser kann an den Tischen abgenommen werden“, berichtet Obfrau Irene Künzel. In den Sommermonaten werden zudem einige Veranstaltungen im Freien stattfinden.

Zum Auftakt spielt der Akustikgitarrist Markus Schlesinger am 11. Juni um 18 Uhr ein Open-Air-Konzert im Schlosshof direkt beim Tratschcafé. Sein virtuos vorgetragenes Repertoire, die rauchige Gesangstimme und sein ansteckender Humor garantieren musikalische Highlights und abwechslungsreiche Unterhaltung.

Als nächstes Highlight folgt der „Sonnwendmarkt“ am 20. und 21. Juni. Der Kunsthandwerksmarkt findet mit zirka 30 Ausstellern im Schlosshof statt. Am 25. Juni lädt das Zukunfts-Werk Bildung zu einem pädagogischen Vortrag von Gerhard Spitzer. Unter dem Titel „Pädagogischer Shutdown“ spricht er über die Corona-Ohnmacht und ihre Folgen für Kinder.

Am 27., 28. Juni und 4., 5. Juli lädt „Der Zauberlehrling und die geheime Kammer“ zu einem magischen Abenteuer auf den Spuren der berühmtesten Zauberer wie Harry Potter oder Merlin. Das Erlebnistheater für die ganze Familie kann zwischen 14 und 18 Uhr geblockt in kleinen Gruppen besucht werden. Eine Vorstellung dauert etwa Stunde. Weitere Infos zu Veranstaltungen und Karten unter www.kulturszene.at oder 02252-74383.