Gemeinderat Baden: Sabine Macha als Expertin für grüne Anliegen

Erstellt am 08. Juni 2022 | 06:00
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8379899_bad23bad_krismer_macha_sehr_schoen.jpg
Helga Krismer ist überzeugt, mit Sabine Macha die ideale Nachfolgerin für Erich Haugeneder gefunden zu haben.
Foto: Jandrinitsch
Die Juristin folgt Erich Haugeneder nach und übernimmt seine Agenden.
Werbung

Bis Freitag herrschte Rätselraten darüber, wer Grünen-Gemeinderat Erich Haugeneder nachfolgen wird. Dann lüftete Vizebürgermeisterin Helga Krismer das Geheimnis und stellte Sabine Macha als neue grüne Gemeinderätin und Nachhaltigkeitsexpertin vor. Krismer bestätigte: „Sabine Macha war die Erste auf meiner Liste, die ich angerufen habe. Sie war meine erste Wahl.“

„Es ist mir eine große Freude und Ehre, diese verantwortungsvolle Aufgabe zu übernehmen.“

Und Macha hat auch sofort zugesagt, denn, so sagt die Juristin, die bei der letzten Gemeinderatswahl auf Platz 39 kandidierte: „Ich bin eine eingefleischte Lokalpatriotin. Meinen Arbeitskollegen in Wien erzähle ich auch immer, wie toll die Stadt Baden ist. Ich animiere immer alle dazu, Baden zu besuchen. Es ist mir eine große Freude und Ehre, diese verantwortungsvolle Aufgabe zu übernehmen.“

„Ich liebe es, Verträge und Vertragswerke zu lesen“

Wissen aus der Praxis bringt Macha insofern mit, „weil ich als Juristin in der Investmentbranche tätig bin und für nachhaltiges Veranlagen verantwortlich zeichne.“ Für die Gemeindepolitik heißt das, „diese Dinge hier in der Praxis und für die Menschen auf den Boden zu bringen“, führte Macha aus. Ihr Know-how wird sie im Energie- und Klimareferat unterstützen so wie bei Finanzen und Beteiligungen. Großer Vorteil für Krismer: „Ich liebe es, Verträge und Vertragswerke zu lesen“, sagt Macha und unterstützt damit die Parteichefin gewaltig. Privat ist Macha verheiratet und Mutter eines „gemischten Doppels“, wie sie ihr Zwillingspärchen bezeichnet. „Sie sind mittlerweile 15 Jahre alt und haben mich bestärkt, in die Politik zu gehen. Sie haben gesagt, ‚Mama, mach das‘“, schildert Macha.

Obwohl Baden seit ihrer Jugend zu einer sehr belebten und aktiven Stadt geworden ist, bleibt Macha gerne auf dem Boden. Hochrisikosportarten zählen nicht zu ihren Hobbys, „aber ich gehe sehr gerne ins Kino“, sagt die neue Gemeinderätin.

Werbung