Inspirationen zum Thema Umweltschutz bei Vöslauer

Erstellt am 11. Februar 2022 | 05:13
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8280107_herbert_20schlossnikl_20und_20birgit_20.jpg
Herbert Schlossnikl und Birgit Aichinger, Geschäftfsführer Vöslauer Mineralwasser GmbH  
Foto: Vöslauer
Als Mitglied des UN Global Compact Networks und mit neuen Etiketten setzt sich Vöslauer neue Ziele.
Werbung

 Seit Jahren engagiert sich die Vöslauer Mineralwasser GmbH bei den Themen Umwelt und Nachhaltigkeit. Mit der Unterzeichnung des UN Global Compact-Vertrages setzt das niederösterreichische Familienunternehmen ein weiteres Zeichen und bekennt sich damit zu den zehn universellen Prinzipien und den ‚Sustainable Development Goals‘, also den vereinbarten Zielen, die es zu erreichen gilt, der Vereinten Nationen.  Geschäftsführerin Birgit Aichinger erklärt: „Als Marke mit Haltung setzen wir uns aktiv für den Umweltschutz ein.“

Das Unternehmen will Konsumenten mit ihren umweltbewussten und nachhaltigen Gedanken inspirieren und zu achtsamen Handeln motivieren. Deshalb erhalten die nachhaltigen 4x1 Liter Vöslauer Flaschen mit der Sonderedition „Artists for Tomorrow“ neue kunstvolle Etiketten. „Die Idee hinter der Sonderedition ist es, Künstlerinnen und Künstlern auf den Etiketten Raum zu geben, ihre Gedanken zu den Themen Nachhaltigkeit, Recycling und gesunde Umwelt künstlerisch zu inszenieren und damit unsere Konsumenten zu inspirieren“, sagt Yvonne Haider, Leiterin Marketing & Innovation bei Vöslauer. 

Werbung