Günselsdorf trauert um seine „Sissi“. Else-Elisabeth Frank verstarb nach kurzer und schwerer Krankheit.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 16. Oktober 2019 (03:56)
privat
Else-Elisabeth Frank starb drei Tage nach ihrem 72. Geburtstag.

Die allseits bekannte und beliebte geschäftsführende Gemeinderätin Else-Elisabeth Frank verstarb am Samstag nach kurzem schweren Leiden.

Sie war seit dem Jahr 2000 SPÖ-Gemeinderätin der Marktgemeinde Günselsdorf und führte seit dem Jahr 2005 geschäftsführend den Arbeitsausschuss für Sport und Kultur. Im Jahr 2017 übernahm sie die Ortsgruppe des Pensionisten-Verbandes. Ihr hohes Maß an sozialer Kompetenz machte sie bekannt und beliebt.

Unvergesslich wird sie als „Mutter“ der Laientheatergruppe von Günselsdorf bleiben. Frank forderte ein hohes Maß an Disziplin, wählte alle Stücke selbst aus und trieb die Darsteller zu Höchstleistungen an.

Bürgermeister Alfred Artmäuer (SPÖ) trauert: „Ihrem Gatten Erich, der auch ein Fixbestand der Theatergruppe ist, sowie der ganzen Familie gilt unsere tiefe Anteilnahme. Sissi, wie sie alle liebevoll nannten, bleibt in unseren Herzen unauslöschlich und wird uns stets in lieber Erinnerung bleiben.“