Plötzlicher Tod von Pottensteiner Wirtin bestürzt

Tiefe Trauer in Pottenstein um beliebte Gastwirtin Silvia Riegler (54), die durch Krebs aus Leben gerissen wurde.

Elfi Holzinger Erstellt am 16. September 2021 | 05:18
440_0008_8177493_bad37af_silvia_riegler.jpg
Silvia Riegler
Foto: Holzinger

Tief bestürzt reagierten zahlreiche Gäste, Freunde und Bekannte auf den plötzlichen Tod von Gastwirtin Silvia Riegler, die im Alter von 54 Jahren an einer Krebserkrankung verstarb.

Das Leben der beliebten Gastronomin war geprägt von Fleiß und Liebe zu ihrer Familie. Sie führte mit ihrer Schwester Maria das gleichnamige Gasthaus, ihre „Riegler Festln“ waren weit und breit bei Jung und Alt legendär. Sie war nicht nur Wirtin, sondern auch Vertraute zahlreicher Stammgäste und Freunde, die ihr so manche Sorgen anvertrauten und auch immer ein offenes Ohr fanden.

Zutiefst betroffen zeigt sich auch Bürgermeister Daniel Pongratz, SPÖ: „Ich bin zutiefst bestürzt über den Tod von Silvia. Wir verlieren eine hart arbeitende Wirtshaus-Chefin, die ihr ganzes Leben für das Gasthaus Riegler gelebt und gearbeitet hat. Ich habe Silvia sehr geschätzt und gemocht. Mein herzliches Beileid gilt in dieser schweren Zeit vor allem ihrem Sohn Marco, ihrer Mutter, sowie der gesamten Trauerfamilie“.

Die Beisetzung fand am 11. September in der Pfarre Pottenstein statt.