Trauer um Badener Stadtrat a.D. Josef Wolkerstorfer. Badens letzter Fassbindermeister, Josef Wolkerstorfer, ist vorigen Dienstag verstorben. 33 Jahre war in der Stadtpolitik tätig.

Von Andreas Fussi. Erstellt am 23. Dezember 2020 (04:37)
Am 2. August feierte Josef Wolkerstorfer erst heuer seinen 90. Geburtstag.
NOEN

Große Trauer um Kommerzialrat Josef Wolkerstorfer, der am 15. Dezember im 91. Lebensjahr verstorben ist. In der Habsburgerstraße führte er gemeinsam mit seinem bereits verstorbenen Bruder Otto einen Weinbau und Fassbinderbetrieb. Er gehört der bereits dritten Generation der Familie Wolkerstorfer an, die in und für Baden sowie ihre Menschen tätig waren.

Am 2. August feierte Josef Wolkerstorfer erst heuer seinen 90. Geburtstag.
NOEN

Josef Wolkerstorfer war über 33 Jahre im Badener Gemeinderat und Stadtrat tätig, war lange Bundes- und Landesinnungsmeister der Fassbinder sowie Wirtschaftskammerobmann. Als Jugendlicher nach dem Zweiten Weltkrieg gründete er mit Gleichgesinnten die Badener Kolpingfamilie wieder und seit seinem 13. Lebensjahr war er Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Baden-Weikersdorf. Er war auch ältestes Mitglied bei den „Singenden Weinhauern“, denn „der Gesang ist und bleibt mein liebstes Hobby“, wie er in einem NÖN-Artikel 2017 anmerkte.

Der Verstorbene wird am 23. Dezember ab 12 Uhr in der Aufbahrungshalle der Bestattung Gerobel am Stadtpfarrfriedhof aufgebahrt, wo die Möglichkeit besteht, sich persönlich zu verabschieden. Die Trauerfeier findet um 14 Uhr im engsten Familienkreis statt. Anschließend wird Wolkerstorfer im Konvoi zu seiner letzten Ruhestätte am Friedhof St. Helene begleitet.

Statt Kranz- und Blumenspenden wird gebeten, an die FF Weikersdorf unter AT 98 4300 0358 5957 0000 zu spenden.