Ärger über Diebstahl am Künstlermarkt in Berndorf

Erstellt am 10. September 2020 | 04:04
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7923500_bad36tri_mrak_petra.jpg
Petra Mrak ist enttäuscht über den Diebstahl bei ihrer Veranstaltung am Guglzipf.
Foto: Holzinger
Gestecke eines Ausstellers am Guglzipf wurden in der Nacht von Samstag auf Sonntag gestohlen. Veranstalterin enttäuscht.
Werbung

Am vergangenen Wochenende fand ein kleiner aber feiner Künstlermarkt am Guglzipf mit neun Ausstellern statt. Alles lief zur vollsten Zufriedenheit von Organisatorin Petra Mrak von der „Zauberwerkstatt Krümel“ und auch den Ausstellern, wenn da dieser Wermutstropfen nicht wäre.

Ein Aussteller ließ in der Nacht von Samstag auf Sonntag Gestecke im Freien. Die fanden anscheinend so großen Gefallen, dass sie mitgenommen wurden, allerdings ohne diese zu bezahlen. „Ich bin einfach maßlos enttäuscht über eine solche Unverfrorenheit. Unsere Aussteller haben sich das auf keinen Fall verdient“, ärgert sich die Organisatorin Petra Mrak. Die Gestecke hätten einen Wert von rund 400 Euro gehabt „und man musste sogar Werkzeug mithaben, damit man sie von den Verankerungen entfernen und stehlen konnte“, erklärt Mrak. „Das ist einfach ein frecher Diebstahl!“, ist sie erzürnt.

Werbung