Badens Adventmarkt wird heuer ganz anders. Ein Erlebnis für die ganze Familie soll der „Badener Advent“ heuer werden.

Von Judith Jandrinitsch. Erstellt am 27. August 2019 (05:37)
Jandrinitsch
Thomas Neff (FF Baden Stadt) Nicolas Hold (Vision05), Helmut Hofer-Gruber, Carmen Jeitler-Cincelli, Bürgermeister Stefan Szirucsek, Stefan Eitler, Vizebürgermeisterin Helga Krismer, Dominik Gschiegl (Vision05), Jowi Trenner und Peter Surovic (Badener Presse-club).

Der Adventmarkt in Baden wird „nachhaltig FAIRändert“, und das gleich an vier Plätzen in der Stadt. Der Gemeinderatsbeschluss dazu viel im Mai, jetzt, Ende August, heißt es Gas geben, um bis zum Beginn der Weihnachtssaison den neu konzipierten „Advent in Baden bei Wien“ auch tatsächlich erleben zu können.

Wirtschaftsstadträtin Carmen Jeitler-Cincelli, VP, eine der treibenden Kräfte hinter dem Projekt, gibt zu: „Es ist ein tougher Zeitplan, aber ich bin überzeugt davon, dass wir diesen dank unserer Partner auch einhalten können.“

„Auch die Serviceklubs werden davon keinen Nachteil haben“

Das besondere am neuen Konzept: Vier Plätze in der Stadt sollen bespielt werden, der Josefsplatz, der Platz vor dem Stadttheater, die Innenstadt sowie der Kurpark selbst.

Das neue Konzept für das Adventerlebnis kommt von der Kommunikationsagentur Vision05 aus Baden, die auch schon für die Umsetzung des Badener Stadtlaufes zeichnete.

Dominik Gschiegl von Vision05 ist von der Richtigkeit einer Dachmarke – „Advent in Baden bei Wien“ – genauso überzeugt wie von der Tatsache, dass es gelungen ist, auf Styroporbecher endgültig zu verzichten. Er erklärt: „Auch die Serviceklubs werden davon keinen Nachteil haben. Die Becher werden zum Waschen abgeholt und wieder gebracht. Besser geht es einfach nicht.“ Gerade läuft der Ausschreibungsprozess, um neue Hütten anzuschaffen.

Ausschreibung für neue Adventhütten läuft

Rund 25 neue Adventhütten sollen vor allem im Kurpark für weihnachtliches Flair sorgen. Das„Pop up“-Konzept der Agentur sieht vor, dass Unternehmer Hütten nicht einen ganzen Monat lang mieten müssen.

„Es ist gewünscht, dass sich das Gesicht des Adventfestivals ständig ändert. Deshalb können Geschäftstreibende eine Hütte auch nur eine Woche lang mieten“, erklärt Gschiegl. Denn mit dem „Advent in Baden bei Wien“ will die Stadt definitiv mehr Gäste anlocken und damit auch die Wirtschaftstreibenden stärken.

An den Details, wie das Programm an den einzelnen Adventplätzen aussehen soll, wird gerade noch gefeilt.

Umfrage beendet

  • Was haltet ihr davon, dass der Adventmarkt in Baden auf völlig neue Beine gestellt werden soll?