Oberwaltersdorfer übernimmt "DAS VINDOBONA". Oberwaltersdorfer Wolfgang Ebner übernimmt ab sofort die Traditions-Location "DAS VINDOBONA".

Von Christoph Dworak. Erstellt am 09. August 2020 (11:23)
Wolfgang Ebner (l.) - hier mit Laxenburg-Intendant Adi Hirschal - freut sich auf die Eröffnung von "DAS VINDOBONA".
Dworak

Wolfgang Ebner aus Oberwaltersdorf ist ausgebildeter Gastronom, war AUA-Flugbegleiter, studierte Schauspiel, Gesang und Tanz, verfügt über eine Werbe-, Marketing- und Event-Ausbildung, war Geschäftsführer der Novomatic-„Hotel- und Tourismus Management GmbH“ und als solcher auch für das "Novomatic-Forum" in Wien zuständig. 2016 sorgte Ebner ebendort für ein Highlight: das „CulinarICAL“, eine Mischung aus kulinarischem Hochgenuss und musikalischen Leckerbissen aus der Welt des Musicals, feierte viel bejubelte Premiere. Im Jänner ging die bereits vierte Auflage – CulinarICAL 4.0 - der Erfolgsveranstaltung über die Bühne.

Dann kam der Lockdown. Und damit viel Zeit, die Ebner mit Nachdenken verbracht hat. Als er las, dass die legendäre Kleinkunstbühne „Vindobona“ am Wallensteinplatz in Wien-Brigittenau zu haben ist, wurde das Grübeln intensiver. „Es war schon immer ein Traum von mir, ein Lokal ähnlich dem ,Don’t tell Mama‘ in New York zu führen“, betont Ebner im NÖN-Gespräch. Ein Haus, das viele Sparten abdeckt: Varieté, Artistik, Burlesque, Travestie, Comedy, Musiktheater, Musical, Sprechtheater, Kabarett, Musik und Events - gepaart mit der entsprechenden Gastronomie.

„Mein Konzept dürfte überzeugt haben“, freute sich Ebner, nachdem er den Zuschlag erhalten hat; seit wenigen Tage ist alles unter Dach und Fach. Die „Culinarical GmbH“ mit Sitz in Oberwaltersdorf betreibt ab sofort „DAS VINDOBONA“. Es werde auch baulich "fast alles neu“, erklärt Ebner. Ende August wird der Startschuss für den kulinarischen Bereich fallen, bei der Suche nach einer Küchencrew wurde Ebner fündig: Chefkoch ist Kimberly van Ieperen („Palazzo“), beim Service freut sich Wolfgang Ebner auf das „Café Luigi’s“-Team aus dem Novomatic Forum.

Etwa Mitte Oktober wird es auch künstlerisch losgehen. Langfristig gesehen soll DAS VINDOBONA „der Off-Broadway von Wien werden“, hofft Ebner. Der multifunktionelle Theatersaal ohne fixer Bestuhlung biete die verschiedensten Möglichkeiten für Eigenproduktionen als auch eingemietete Theater- oder Musicalaufführungen, Konzerte, Kabarettvorstellungen und natürlich „CulinarICAL“. Bis es so weit ist, „wartet noch viel Arbeit auf uns, aber ich freue mich sehr auf die Herausforderung“.