Schüler der Weissenbacher Musikmittelschule als Gärtner. „Natur und Technik“ heißt der neue Schwerpunkt in der Weissenbacher Musikmittelschule. ORF-Gärtner mischt kräftig mit.

Von Elfi Holzinger. Erstellt am 07. Juni 2020 (05:10)
shutterstock.com/Sofiaworld

Die Musikmittelschule ist wegen ihrer außerordentlichen künstlerischen Leistungen weit und breit bekannt und viele Kinder aus den gesamten Triestingtal besuchen die beliebte Schule.

Seit diesem Schuljahr setzt man hier auf einen zweiten Schwerpunkt, in dessen Mittelpunkt „Natur und Technik“ stehen. Auch dieser Zweig ist sehr beliebt und so ist es auch nicht verwunderlich, dass im Rahmen der unverbindlichen Übung „Natur und Nahrung“ geplant wurde, ein Hochbeet im Schulgarten anzulegen.

„Als ich gefragt wurde, ob es möglich wäre, diese Beete anzulegen, war ich total begeistert und stellte die Verbindung zu ORF-Gärtner Franz Gabesam her, der sofort seine fachliche Unterstützung zusagte“, freut sich Schulobmann und VP-Bürgermeister Johann Miedl.

Unter Mithilfe des Gemeindebauhofes, der Tischlerei Reischer und dem Pflasterbetrieb Makas konnte so ein wahres Hochbeet-Schmuckkästchen errichtet werden.

„Wir sind so stolz und dankbar, dass wir diese Beete jetzt haben. Alle Pflanzen wurden von Franz Gabesam gespendet und so können wir in Kürze Gemüse und Kräuter ernten“, berichtet Lehrerin Rosi Suarez, die Initiatorin des Projektes.

Im Rahmen dieser Arbeiten wurde auch noch eine E-Tankstelle installiert, was wunderbar zur weiteren Schwerpunktsetzung der Schule passt.