Baden: Advent im Park beginnt erst später. Advent im Park heuer auf Dezember verschoben. Die Eröffnung verzögert sich aufgrund der Covid-19 Verordnung.

Von Andreas Fussi. Erstellt am 06. November 2020 (03:12)
Punsch Glühwein Advent Symbolbild
Symbolbild

„Schweren Herzens muss der Start des neuen und nachhaltigen Adventmarkts im Kurpark Baden um einige Wochen verschoben werden“, informiert Nicolas Hold, Projektleiter von Advent im Park. Aufgrund der neuen gesetzlichen Regelungen darf der „Advent im Park presented by Volksbank“, wie er heuer heißt, nicht wie geplant am 20. November starten. Der Kurpark Baden erstrahlt daher voraussichtlich von 1. bis 20. Dezember.

Die Verzögerung des Starts trifft das Organisationsteam von HSG-Events (eine Marke der Vision05 GmbH) sehr. Wochenlang wurde an einem Corona-Sicherheitskonzept gearbeitet, um den Schutz der Marktbesucher sicherzustellen. Hold zeigt sich betroffen: „Leider scheinen die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie notwendig – trotzdem bedauern wir die Aufschiebung unseres Adventmarktes. Die Sicherheit steht für uns aber stets an erster Stelle!“

Advent im Park – Baden FAIRzaubert ist laut Hold „ein im Vorjahr gänzlich neu entwickeltes, modernes und vor allem nachhaltiges Adventmarkts-Konzept, das sich sanft und mit viel Gefühl und Liebe zum Detail in die Gesamtkulisse des wunderschönen Kurparks in Baden einfügt“. Für Hold und das Team sei der Adventmarkt ein Herzensprojekt. Und er erzählt weiter: „Gerade für klein und mittelständische Unternehmen bietet Advent im Park eine unverzichtbare Plattform, die man mit dem Besuch unterstützen kann. Adventmärkte haben lange Tradition und sind außerdem ein wichtiger Ort, um den Menschen gerade in so einer schwierigen Zeit Hoffnung und Freude zu schenken. Wir sehen es als unsere Aufgabe, einen Ort anzubieten, an dem man sich unter kontrollierten Bedingungen treffen und dabei sicher fühlen kann. Wir stehen zu 100 Prozent hinter unserem Projekt Advent im Park und wir arbeiten hart für die Umsetzung inklusive professioneller Corona-Konzepte“, betont Nicolas Hold.

Sozialmarkt ab sofort auch am Sonntag offen

Übrigens: Aufgrund der neuen coronoabedingten Umstände, wird der Badener Sozialmarkt bis Ende Dezember auch an Sonn- und Feiertagen von 9 bis 12 Uhr geöffnet haben. An diesen Tagen bedient Bürgerlisten-Stadtrat Jowi Trenner höchst persönlich die Sozialmarkt-Kunden. „Die Lager sind wohl gefüllt“, richtet Trenner eine Botschaft an die Einkaufsgäste.