Casino ist gerüstet für Ernstfall. Casino-Crew übte mit Feuerwehr gefährliche Situationen. Auswirkung der neuen Öffnungszeiten im Café.

Von Andreas Fussi. Erstellt am 01. Dezember 2019 (03:15)
Dichter Rauch im Barbereich und den Spielsälen löste eine Evakuierung aus, so die Übungsannahme.
Casino Baden

Kürzlich wurde im Casino Baden eine Evakuierungsübung durchgeführt. Angenommen wurde ein Brandausbruch im Keller, welcher sich über einen Stiegenaufgang in den Spielsaal ausbreitete. „Aufgrund der extremen Rauchentwicklung, die wir mit Nebelmaschinen simulierten, war eine Evakuierung des Spielsaals unumgänglich“, berichtet Casino Baden Direktor Alexander Frantes.

Innerhalb kürzester Zeit waren sämtliche Angestellte und Gäste, die ebenfalls von Mitarbeitern gemimt wurden, aus dem Gefahrenbereich evakuiert und am Sammelplatz in Sicherheit. Bei der Nachbesprechung lobte Badens Feuerwehrkommandant Gerald Peter den reibungslosen und professionellen Ablauf der Evakuierung. Beeindruckt war er vor allem, wie schnell und doch ruhig der Spielsaal geräumt war.

Casinodirektor Alexander Frantes möchte das Casino Baden fit für Zukunft machen.
Casino

Die laufenden Chinesen, die bis vor kurzem das Stadtbild prägten, gehören seit Anfang November der Vergangenheit an. Hintergrund dafür war die „Early Bird Aktion“, die ursprünglich ins Leben gerufen, um die umsatzschwächeren „Randzeiten“ zu beleben. Viele spielfreudige Chinesen nutzen das Angebot, ein Spielguthaben von 30 Euro zu bekommen, aber nur 23 Euro bezahlen zu müssen. Vor kurzem wurde die Aktion durch eine neue Kampagne ersetzt. Das Jackpot Café öffnet jetzt bereits eine Stunde früher, um 10 Uhr, und bietet zusätzliche Anreize, wie zum Beispiel gratis Parken im Parkdeck und die Ausspielung von zusätzlichen Jackpots. „Dadurch werden wir eine gegebenenfalls fehlende Besucherfrequenz kompensieren und sehen aufgrund der Early Bird-Einstellung die Standortsicherheit in keiner Weise gefährdet“, beton Frantes.

Die Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde Baden sei traditionell ausgezeichnet, lobt er. „Als Pächter eines der schönsten Gebäude in Baden investieren wir jedes Jahr beträchtliche Summen, um das Haus in seinem Glanz zu erhalten. Jetzt gerade ist die Festsaaldecke mit dem historischen Fresko wieder an der Reihe. Gemeinsam mit der Stadtgemeinde schaffen wir es, diese enormen Kosten zu stemmen“, erklärt der Casino-Chef.

Der Advent sei im Casino Baden die besuchsstärkste Zeit, nicht zuletzt dank vieler Weihnachtsfeiern. Die Terrasse ist diesmal allerdings nicht Teil des Badener Advents, sondern wird für die Casinogäste zur weihnachtlichen Winterlounge mit festlicher Deko. Als Highlight bezeichnet Frantes dann das gemeinsam mit der Stadtgemeinde veranstaltete Klangfeuerwerk im Kurpark zu Silvester, welches tausende Badener anzieht.