„Bettfedern“ erst ab September in Betrieb. Das Programm startet nach Zwangspause wieder im September.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 13. Juni 2020 (04:34)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Das Logo von „Im Bett“.
privat

Aufgrund der Corona-Beschränkungen musste im März der Veranstaltungsbetrieb in der Bettfedernfabrik eingestellt werden. Viele bereits gut gebuchte Termine mussten abgesagt oder verschoben werden. Das Team der Bettfedernfabrik rund um Sabine Hauger hat sich bemüht, für den Herbst ein hochkarätiges und abwechslungsreiches Programm zusammen zu stellen.

„Auf unserer Homepage kann man bereits das Programm einsehen und gustieren“, freut sich VP-Bürgermeisterin Natascha Matousek. Seitens des Veranstalters wurden auch zahlreiche Sicherheitsmaßnahmen ergriffen. „Unsere Vorstellungen sind stark nachgefragt und die nun zusätzlich eingeplanten ‚Babyelefanten‘ machen den Saal und die Galerie zu noch exklusiveren Kabarett- und Musik-Locations. Bequem Platz nehmen kann man bei allen Veranstaltungen am eigenen Tisch und so viel Beinfreiheit gab es noch nie“, freut sich die Verantwortliche Sabine Hauger. Unter anderem sind am 10. Oktober Boris Bukowski, am 16. Oktober Alex Kristen und am 21. November Joesi Prokopetz zu Gast.

Tickets gibt es über Ö-Ticket, auf www.bettfedernfabrik.at bzw. direkt bei Sabine Hauger unter 0699 19199163, sabine.hauger@bettfedernfabrik.at und am Gemeindeamt Oberwaltersdorf.