Bettfedern-Herbstsaison: Vorbereitungen laufen. Mit Musikschwerpunkt startet die Oberwaltersdorfer Bettfedernfabrik in die kommende Saison, in der vieles neu und vieles wie gewohnt sein wird.

Von Thomas Lenger. Erstellt am 08. August 2020 (05:10)
Das Team der Bettdernfabrik Oberwaltersdorf sorgt mit einem Sicherheitskonzept für Wohlfühlfaktor.
Pohl

„Die spielfreie Zeit wurde für einige notwendige Adaptionen genutzt, die allesamt einem hohen Wohlfühlfaktor dienen“, berichten VP-Bürgermeisterin Natascha Matousek, Bettfedernfabrik-Padrone Vizebürgermeister Günter Hütter (VP) und Managerin Sabine Hauger.

„Zur Zufriedenheit der Gäste gehört nicht nur ein erstklassiges Programm, sondern auch ein Erste Klasse Platzangebot“, ist sich das Team sicher, dass sich wohlzufühlen im Herbst/Winter 2020 gleichermaßen sich sicher zu fühlen bedeutet. Für unbeschwerte Stunden sollen im Rahmen eines ausgeklügelten Sicherheitskonzepts Österreichs Starkabarettisten und Nachwuchstalente ebenso wie ein Musikschwerpunkt sorgen, der am 26. September von Bohemian Rhapsody eröffnet wird. Ein musikalisches Zuckerl darf man am 1. Oktober mit Viktor Gernot & His Best Friends erwarten, die mit ihrer Anniversary Tour 30 gemeinsame, swingend-jazzige Jahre Revue passieren lassen. Am 10. Oktober feiert Boris Bukowski seine Premiere im Bett der Bettfedernfabrik. Am 22. Oktober, konzertiert Alexander Goebel mit Band unter dem Motto „Das Leben ist kein Musical“.

Swing & Pop vom Feinsten serviert am 24. Oktober Michael Seida. Große Momente garantiert der 6. November, mit „Echt Super“ – Austropop vom Feinsten. The Schick Sisters runden die Saison am 28. November ab.