Unterstützung: Bis zu 200 Euro als Geschenk. Oberwaltersdorf will die lokale Wirtschaft unterstützen und langt dafür tief in die Kasse.

Von Thomas Lenger. Erstellt am 06. Juli 2020 (05:10)
Helmut Reiter und Natascha Matousek mit den Gutscheinen, die ab dieser Woche erhältlich sein werden.
Sonja Pohl

Mit 1. Juli legt die Gemeinde Einkaufsgutscheine im Gesamtwert von insgesamt 100.000 Euro auf.

„Uns ist es einerseits wichtig, die lokale Wirtschaft anzukurbeln und andererseits die Kaufkraft in Oberwaltersdorf zu halten“, unterstreicht Bürgermeisterin Natascha Matousek (ÖVP).

VP-Gemeinderat Helmut Reiter, der sich für die Initiative persönlich stark gemacht hatte, betont: „Wir wollten eine unkomplizierte und unbürokratische Unterstützung, die auch direkt bei den Menschen ankommt. Als Unternehmer weiß ich schließlich ganz genau, dass diesbezügliche Systeme nur dann funktionieren, wenn sie ohne bürokratischen Mehraufwand laufen“.

Pro Person können Einkaufs-Schecks im Gesamtwert von 2.000 Euro eingelöst werden, deren Ankauf sich aber nur mit 1.800 Euro im Haushaltsbudget niederschlägt. Denn bis zu 200 Euro Förderung zahlt die Gemeinde pro Person dazu.

„Eine tolle Sache, die für rasche Kapitalflüsse sorgen soll“, stellt die Ortschefin klar, dass die Schecks rasch ihre Besitzer wechseln sollen. „Die Aktion ist daher auch bis 30. Oktober zeitlich befristet“.

Eingelöst können die Gutscheine bei allen Oberwaltersdorfer Betrieben werden. Ausgenommen sind die Handelsketten Spar und Billa, beziehungsweise all jene Unternehmen, die nicht mitmachen möchten.

Alle Infos sowie ein Formular für die Bestellung der Gutscheine befinden sich im Internet auf den Serviceseiten der Marktgemeinde unter www. oberwaltersdorf.at. Erhältlich sind die Gutscheine, so lange der Vorrat reicht, auch zu den Parteienverkehrszeiten am Gemeindeamt.