Offenes Impfen in Baden mit hoher Beteiligung

Die zuletzt angebotenen offenen Impftermine der Stadt Baden weisen eine hohe Beteiligung auf, informiert die Pressestelle - im Schnitt nehmen ca. 220 bis 270 Menschen dieses Angebot pro Termin wahr, am 3. September wurden sogar 523 Impfungen verabreicht.

Red. Baden Erstellt am 14. Oktober 2021 | 13:29
New Image
Foto: psb

Wie die NÖN laufend berichtet, bietet die Stadt Baden seit 10. August allen Kurz- und Spätentschlossenen eine bequeme und unkomplizierte Möglichkeit, sich gegen das gefährliche Corona-Virus impfen zu lassen. "Im Zuge der bislang stattgefundenen Termine hat sich gezeigt, dass die Badenerinnen und Badener eine äußerst hohe Impfmoral beweisen und dieses Angebot rege annehmen", teilt die Stadtgemeinde heute mit.

Das von der Stadtgemeinde Baden organisierte, offene Impfen im Foyer der Halle B lädt auch weiter dazu ein, sich eine Impfung ohne Terminvereinbarung abzuholen. Die Möglichkeit gibt es noch jeden Freitag im Oktober, jeweils von 16 bis 20 Uhr im Foyer der Halle B. Für Personen, die in die Richtlinie des Nationalen Impfgremiums fallen, ist auch die Verabreichung einer Drittimpfung möglich. Die Vorgaben dazu finden sich unter https://notrufnoe.com/impfung-auffrischung/

"Und schon jetzt setzt die Stadtgemeinde Baden alle Hebel in Bewegung, um die nötigen Impfstoffe zu organisieren, damit das so erfolgreiche Impfangebot bis mindestens Dezember fortgesetzt werden kann", heißt es in der Meldung  abschließend.