Ein Wochenende wird Baden zur Autostadt. Lions Club lädt zu Grand Prix mit 50 Oldtimern und Maserati Club Austria macht am 7. Oktober erstmals in Baden Station.

Von Andreas Fussi. Erstellt am 01. Oktober 2017 (05:00)
Welzl
Rund 22 Maserati-Modelle aus fünf Jahrzehnten werden am 7. Oktober bei ihrem Treffen am Brusattiplatz erwartet, den die Stadtgemeinde dank der Unterstützung durch Gastronom Markus Trocki dem Maserati Club Austria ab 16 Uhr zur Verfügung stellt. Die Firma Pappas präsentiert dabei die allerneuesten Maserati-Modelle.

Das Wochenende 6. bis 8. Oktober sollten sich Autoliebhaber in und um Baden rot anstreichen. Der Lions Club Baden Helenental veranstaltet, wie berichtet, 51 Jahre nach der ersten Veteranen-Rallye Österreichs eine Wettfahrt mit historischen Automobilen. Der Classic Grand Prix Baden kombiniert sportlichen Spaß, gepfleget Unterhaltung und sinnvolles Helfen.

Siegerehrung in Baden

Die Fahrt der rund 50 Teilnehmer mit ihren Oldtimern führt am Samstag, 7. Oktober, von Baden (start um 8:30 Uhr im Kurpark) nach Mariazell und am Sonntag (Start wieder 8:30 Uhr im Kurpark) über die Bucklige Welt nach Lackenbach. Auf dem Trabrennplatz Baden geht die Rallye mit einem Defilee der Fahrzeuge um 14.30 Uhr und einer Siegerehrung (16 Uhr) zu Ende. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen am Start und am Ziel mit dabei zu sein.

„Letztlich geht es bei der Veranstaltung um das zentrale Lions-Anliegen: In Not geratene Menschen in der Region Baden zu unterstützen“, erklärt der neue Lions-Präsident Gerhard Lindner die Zielsetzung. Der Erlös kommt Kindern, Erwachsenen, Kranken und Bedürftigen zugute, die sich die täglichen Dinge des Lebens nicht mehr leisten können.

Maserati im Mittelpunkt

Neben dem Lions Grand Prix steht am Samstag, 7. Oktober, die italienische Kultautomarke Maserati im Mittelpunkt. Der Maserati Club Austria macht anlässlich des Herbsttreffens Station bei Markus Trocki im Restaurant Marktamt und sorgt damit für ein Highlight für alle Fans dieser Traditionsmarke.

So sind ab 16 Uhr exklusive und seltene Fahrzeuge mit dem legendären Dreizack der letzten fünf Jahrzehnte am Brusattiplatz zu bewundern. Nur selten ergibt sich die Möglichkeit, über 20 der raren und exklusiven Schmuckstücke live zu erleben. Dank der Unterstützung durch die Pappas Gruppe werden dort zur gleichen Zeit auch die neuesten Maserati Modelle, allen voran der GranTurismo Modelljahr 2018, präsentiert.

Die Organisatoren, darunter der Badener Bernhard Wetzl, der seit heuer Präsident des Maserati Clubs Austria ist, freuen sich auf zahlreiche Besucher!

"Wir haben 52 rollende Meisterwerke am Start! Der älteste Wagen ist ein Lea-Francis Ptype Baujahr 1927. Außerdem dabei:  ein Rolls Royce Phantom II Baujahr 1934!" freut sich Andreas Simhofer von den Veranstaltern. 

Die Abschlussparty am Sonntag am Trabrennplatz ist ab 14 Uhr mit Musik von Mr. & Mrs. Curtis sowie einer Modellauto-Ausstellung samt -Verkauf. ‎