Big Band: CD trotz Lockdown. Die Pfaffstättner Big Band mit Bandleader Markus Geiselhart lässt sich nicht beirren und setzt Projekt um.

Von Judith Jandrinitsch. Erstellt am 08. Februar 2021 (03:44)
Einsames Üben: Ein Video auf dem die Big Band Kollegen zu sehen sind, motiviert Leopold Fuhrmann beim Üben zuhause.
Hans Kumpf

Es ist ein Vorhaben, das bereits im Sommer des Vorjahres über die Bühne hätte gehen sollen: Die CD-Aufnahme der Wiener Neustädter Kanalsuite, ein Auftragswerk der Gemeinde Pfaffstätten, komponiert von Markus Geiselhart, gespielt von der Pfaffstättner Big Band und unterstützt von Solo-Künstler Andy Haderer, der als Berufsmusiker in der WDR Big Band beim Westdeutschen Rundfunk in Köln tätig ist.

Die Premiere an Originalschauplätzen feierte die Suite beim Industrieviertelfestival 2019 in Pfaffstätten. Doch dann kam Corona und bremste die Musikerinnen und Musiker der Pfaffstättner Big Band aus.

Markus Geiselhart, Komponist der Wr. Neustädter Kanalsuite.
Hans Kumpf

Um die professionelle Tonstudio-Aufnahme finanzieren zu können, startete Markus Geiselhart eine Crowdfunding-Aktion, die Unternehmer und Privatpersonen aus Pfaffstätten in ihre Geldbörse greifen ließ. Dafür spricht er ein großes „Dankeschön“ aus. Für Geiselhart ist allerdings klar: „Ich gehe davon aus, dass der Lockdown für Künstler bis Ende Februar dauern wird. Deshalb werden wir die Aufnahmen im Studio so gestalten, dass zuerst die Rhythmusgruppe aufgenommen wird, die Bläser werden nach und nach dazu genommen.“

„Kultur ist ein Wirtschaftsfaktor“

Professionellen Musikern ist es erlaubt, im Tonstudio zu arbeiten, „das Einzige, was Musikern zurzeit möglich ist“, sagt Geiselhart. Was ihn am meisten ärgert: „Es wird vergessen, dass Kultur ein Wirtschaftsfaktor ist. Gerade für ein Land wie Österreich. Die Kulturbranche hat alle Hygienekonzepte umgesetzt, aber wir sind die Ersten, die zugesperrt wurden und werden die letzten sein, die wieder aufsperren dürfen.“

Etwas Erfreuliches hat aber Band-Mitglied Leopold Fuhrmann zu berichten. „Für den Vertrieb der CD haben wir es geschafft, ein hochprofessionelles österreichisches Label an Bord zu holen. Unsere CD wird von dem Label ‚cracked anegg records‘, dessen Managerin Sharon Anegg eine gebürtige Pfaffstättnerin ist, vertrieben werden.“ Fuhrmann erzählt über die Proben: „Wie im professionellen Kunstbetrieb üblich, arbeiten wir nur in Kleinstgruppen. Die Ergebnisse aller Kleinstgruppen ergeben dann bei der finalen Fertigstellung der CD wieder ein Ganzes. Unser Solist an der Trompete, Andy Haderer, wird seinen Part in einem Tonstudio in Deutschland aufnehmen, da ihm eine Einreise nach Österreich in nächster Zeit nicht möglich ist.“

Zum Glück wohnt Sprecher Peter Meissner in Pfaffstätten. Der ehemalige ORF-Moderator ist für die Texte, die die Kanal-Suite begleiten, verantwortlich.