Gemeindepartnerschaft besteht seit 45 Jahren. Gemeinde Pfaffstätten und Hörstein/Alzenau gehen seit Jahrzehnten gemeinsamen Weg. Jubiläum wurde gefeiert.

Erstellt am 12. November 2017 (05:01)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
NOEN

Im Jahr 1971 unternahm eine Delegation der Gemeinde Hörstein eine Erkundungsfahrt nach Pfaffstätten. Beim Großheurigen 1972 schließlich kam es zur offiziellen Beurkundung der Partnerschaft zwischen den beiden Marktgemeinden Pfaffstätten und Hörstein am bayrischen Untermain.

Im Rahmen des „Hörsteiner Herbstes“, des alljährlichen Weinfestes in Hörstein/Alzenau, wurde nun das 45-Jahr-Jubiläum dieser Kooperation der beiden Orte gefeiert. Mit dabei waren auch zahlreiche Vertreter aus Pfaffstätten, an der Spitze Bürgermeister und Landtagsabgeordneter Christoph Kainz (ÖVP).

In den 45 Jahren fanden regelmäßig Besuche in den beiden Gemeinden statt, auch privat haben sich Freundschaften entwickelt – auch, wenn zwischen Pfaffstätten und Hörstein/Alzenau 695 Kilometer liegen. Als Höhepunkte sind jedes Jahr gegenseitige Besuche beim Heurigen in Pfaffstätten sowie beim Weinfest in Hörstein eine willkommene Gelegenheit, um die Freundschaft der beiden Gemeinden zu feiern.