Kulturcuvée hat den Blues. Lokale Musikgrößen und internationale Stars spielen von 27. September bis 16. November in Pfaffstätten auf.

Von Judith Jandrinitsch. Erstellt am 16. September 2019 (04:23)
Jandrinitsch
Christoph Kainz, Bürgermeister & Neo-Musiker mit Organisator & Alt-Musiker Alfie Kainz.

Organisator Alfie Kainz, selbst Musiker, hat seine Beziehungen wieder spielen lassen. Herausgekommen ist der „umfangreichste Kulturcuveée in der Geschichte“, der zum Auftakt auch Werke der Lebenshilfe NÖ im alten Presshaus ins rechte Licht rückt.

Auf Anregung von Bürgermeister Christoph Kainz, VP, gibt es heuer erstmalig drei Veranstaltungen für Kinder, um auch schon die Jüngsten für Musik zu begeistern.

Der Ortschef wechselt heuer erstmals mit der Knöpferlharmonika ins musikalische Fach und wird laut Eigendefinition „versuchen, die Leute beim Heurigen zu unterhalten“. Eine wichtige Rolle wird als Veranstaltungsort der Pfarrkeller, das alte Presshaus der Pfarre, spielen. Alfie Kainz betont: „Jeder Künstler, der im Rahmen des Kulturcuvées auftritt, ist es Wert, gesondert beworben zu werden. Ich persönlich freue mich schon auf Peter Ratzenbeck & Bluespumpn und Hans Theesink solo.“ www.pfaffstaetten.at/