Proksch Hütte wird wiedereröffnet. Die Rudolf Proksch Hütte wird nach zweijähriger Generalsanierung am 28. Mai feierlich wiedereröffnet. Bausteinaktion.

Von Andreas Fussi. Erstellt am 09. Mai 2017 (05:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Der Vorstand des Gebirgsvereins (darunter Leopold KernbichlerFred-Helmuth Brandstätter, Andreas Winter, Markus Raab, Michael Weil) mit Bürgermeister Christoph Kainz.Gebirgsverein
Badener Gebirgsverein

Die Rudolf Proksch Hütte, am „Gipfel“ des Pfaffstättner Kogels gelegen, ist ab Ende Mai wieder geöffnet. Die 1930 errichtete Wienerwaldhütte wurde vom Vorstand des Badener Gebirgsvereins gemeinsam mit der Gemeinde Pfaffstätten und mit vielen freiwilligen Helfern in den letzten zwei Jahren generalsaniert.

Feierliche Eröffnung am 28. Mai

Am Sonntag, 28. Mai, findet nun ab 13 Uhr der feierliche Festakt statt. Alle Wanderfreunde sind willkommen. Programm: Pfaffstättner Blasmusik und singende Weinhauer, 14 Uhr Feldmesse, 15 Uhr Eröffnung.

Es wurde ein neues Küchengebäude errichtet, das Dach, die Fassade, die Klesheim-Aussichtswarte, die kompletten Elektro- und Wasserinstallationen und sämtliche Außenanlagen saniert. Die Gemeinde hat die Straße hin zur Hütte erneuert und die Sanierungsarbeiten mit vielen Sachleistungen unterstützt. VP-Bürgermeister LAbg. Christoph Kainz unterstützte die Initiative, die Prokschhütte zu sanieren, voll und ganz und setzte damit ein wichtiges touristisches Zeichen.

Die neuen Pächter, Sigrid und Peter Artner aus Pfaffstätten, haben die Sanierungsarbeiten tatkräftig unterstützt und werden ab Ende Mai für das leibliche Wohl auf der Hütte sorgen. Die Gäste dürfen sich bereits jetzt auf ihre Backkünste freuen.

Wer die Generalsanierung unterstützen will, kann einen Baustein mit persönlicher Widmung ab 100 Euro erwerben. Eigentümer der Hütte ist die Alpenvereins-Sektion „Gebirgsverein Ortsgruppe Baden“.