Traiskirchen als Rote-Falken-Hochburg

Rote Falken Wien veranstalteten für 170 Kinder im wunderschönen Schlosspark Tribuswinkel ihr diesjähriges Pfingstlager.

Erstellt am 24. Mai 2018 | 00:41
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7264940_bad21af_rotefalken3.jpg
Auch SPÖ Nationalratsklubobmann Andreas Schieder (r.) war beim Pfingstlager der Roten Falken Wien mit dabei.
Foto: NOEN, privat

Mehr als 170 Kinder waren gekommen um im Schlosspark Tribuswinkel vier Tage lang ihre Zelte aufzuschlagen. Unter dem Motto „Alle anders - alle gleich“ wurden ein buntes Programm organisiert.

Die Vorsitzende der Roten Falken, Sandra Kapuy, bedankte sich bei der Stadt Traiskirchen für die Unterstützung und betonte, dass Traiskirchen als Kinderstadt beispielgebend für Mitbestimmung und Kinderrechte sei.

SP-Bürgermeister Andi Babler und seine Frau Kinderfreunde- Pressereferentin und Gemeinderätin Karin Blum waren mit ihrer Tochter Flora nicht nur bei der Eröffnung mit dabei, sondern bezogen auch als aktive Teilnehmer einen fixen Zeltplatz. Bablers Resümee: „Wenn doch nur die hohe Politik etwas Anleihe daran nehmen könnte, wie solidarisch Kinder miteinander umgehen, wenn wir ihnen ein Umfeld - frei von Ängsten, Vorurteilen und Leistungsdruck - schaffen…“