Pflege mit Niveau in Pottendorf. Seit 25 Jahren werden betagte Menschen ganzheitlich in dieser Pflegeeinrichtung des Landes betreut.

Von Thomas Lenger. Erstellt am 09. September 2021 (05:04)
440_0008_8173444_bad36jj_35_jahre_pbz_pottendorf.jpg
Der Vorstand der NÖ Landesgesundheitsagentur Konrad Kogler, Pflege und Betreuungsleiterin Eva Grabbe, Direktor Martin Wieczorek, Bürgermeister Thomas Sabbata-Valteiner, Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und der Geschäftsführer der Gesundheit-Thermenregion GmbH Ludwig Gold.
privat

1996 wurde das „Pensionisten und Pflegeheim“ in Pottendorf eröffnet.

Damals war es mit 52 Betten die größte Pflegeabteilung in Niederösterreich. Seit Beginn war das heutige Pflege- und Betreuungszentrum (PBZ) Pottendorf immer ganz vorne mit dabei, wenn es um die Integration neuer Methoden und Erkenntnisse in die Praxis ging. So wurde 2000 die Beziehungspflege eingeführt, ab 2004 die Eden Alternative-Philosophie eingesetzt und 2013 das personenzentrierte Betreuungskonzept INNOP mit seinen sechs Grundprinzipien begonnen.

Sommerküche als neues & erfolgreiches Projekt

Ein Garten der Sinne mit einem eigenen Naschgarten sowie eine spezielle Tagesbetreuung für Personen mit Demenz zählen zu den besonderen Plätzen im PBZ. Im Zuge der Feierlichkeiten wurde nun auch eine neue Sommerküche eröffnet, die den Bewohnern ab sofort zur Verfügung steht.

Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, ÖVP, merkte an: „Die Sicherung der bestmöglichen Pflege und Betreuung ist uns in Niederösterreich ein besonderes Anliegen. Pflege und Betreuung mit Herz ist hier im PBZ Pottendorf spürbar. Ich gratuliere Direktor Martin Wieczorek sowie Pflege und Betreuungsleiterin Eva Grabbe und dem gesamten Team zu 25 Jahren und zu einem gelungenen Tag voller Aktivitäten und Höhepunkte.“

Dass sich in den vergangenen 25 Jahren viel getan hat, darauf wies auch Direktor Martin Wieczorek hin: „Mit einem großen Umbau mit zahlreichen Sanierungsschritten wurde das PBZ Pottendorf ab 2017 zukunftsfit gemacht und verfügt seither über 109 Plätze. Aus den zwei großen Pflegestationen wurden insgesamt sechs Wohngruppen.“ Wieczorek, selbst schon seit 21 Jahren Direktor im PBZ Pottendorf, ist stolz die Entwicklung des Hauses.

Auch der Vorstand der NÖ Landesgesundheitsagentur Konrad Kogler und der Geschäftsführer der Gesundheit Thermenregion GmbH Ludwig Gold gratulierten zum Jubiläum: „Danke für den Einsatz und das Engagement an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und alles Gute für die Zukunft!“