Frau rannte brennend aus Badener Wohnhaus. In der Badener Radetzkystraße kam es am Dienstagabend zu einem folgenschweren Brand in einer Kellerwohnung.

Von Thomas Lenger und APA / NÖN.at. Update am 28. April 2021 (08:58)

Das Feuer war gegen 20.00 Uhr in einer Kellerwohnung ausgebrochen, die 48-jährige Frau wurde von den Flammen erfasst und lief ins Freie. "Beim Eintreffen der Feuerwehr ist die Frau brennend am Gehsteig gelegen und musste von den Einsatzkräften abgelöscht werden", berichtete Franz Resperger vom Landeskommando Niederösterreich.

Der Feuerwehr und Sanitätern des Roten Kreuz gelang es, die Kleidung der Frau zu löschen. Sie wurde mit schweren Verbrennungen mit dem Rettungshubschrauber C3 ins AKH geflogen.

Da das Gebäude - es handelt sich laut Resperger um eine ehemalige Frühstückspension - stark verraucht war, wurden die restlichen Wohnungen und Räume aufgebrochen, es befand sich aber niemand mehr in dem Objekt.

Ein zweiter Bewohner soll eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten haben. Er wurde im Landesklinikum Baden ambulant behandelt, teilte Oberst Walter Santin von der Stadtpolizei Baden mit. Die Tochter der Verletzten soll sich ebenfalls eine leichte Rauchgasvergiftung zugezogen haben.

Die Kellerwohnung in der ehemaligen Pension brannte völlig aus. Die Brandursache stand vorerst nicht fest. "Die Erhebungen sind im Gange", sagte Santin. Unter anderem soll im Zuge der Ermittlungen die Kleidung der Frau sichergestellt werden.